Was bei anstehender Arbeitslosigkeit zu tun ist

Arbeitslosigkeit kann jeden treffen! Seien Sie sicher: Wir unterstützen Sie. Hier erfahren Sie, welche konkreten Schritte jetzt notwendig sind. Bitte beachten Sie die Unterschiede zum Arbeitslosengeld II.

Melden Sie sich sofort arbeitsuchend

Sie waren über die vergangenen zwei Jahre mindestens zwölf Monate sozialversicherungspflichtig beschäftigt (in Ausnahmefällen auch andere Voraussetzungen)? Nun werden Sie möglicherweise arbeitslos und haben Anspruch auf Arbeitslosengeld? Wichtig ist, dass Sie sich umgehend arbeitsuchend melden. Das ist erforderlich, um möglichst zu verhindern, dass Sie tatsächlich arbeitslos werden. Melden Sie sich zu spät arbeitsuchend, kann das finanzielle Auswirkungen haben.

Sie können sich persönlich, telefonisch unter 0800 4 5555 00 oder online arbeitsuchend melden.

Sichern Sie sich finanziell ab

Arbeitsuchend melden

Melden Sie sich drei Monate vor dem Ende Ihrer Beschäftigung arbeitsuchend. Sie haben erst später erfahren, dass Sie arbeitslos werden? Nehmen Sie bitte sofort mit uns Kontakt auf.

Arbeitslos melden

Sie haben keine neue Stelle gefunden, nachdem Sie sich arbeitsuchend gemeldet haben? Dann melden Sie sich spätestens am ersten Tag ohne Beschäftigung persönlich arbeitslos.

Arbeitslosengeld beantragen

Sie erhalten Arbeitslosengeld frühestens ab dem Tag Ihrer persönlichen Arbeitslosmeldung. Das Geld wird erst gezahlt, wenn Sie arbeitslos sind und den Antrag und alle Unterlagen vollständig eingereicht haben.

Arbeit finden

Sie wollen eine passende Arbeitsstelle finden. Wir helfen Ihnen dabei! Neben der persönlichen Beratung bieten wir Ihnen weiteren Service. Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

Neue Horizonte entdecken

Ob konkrete Jobangebote, Weiterbildungsmöglichkeiten oder Anregungen für Ihre berufliche Planung: Nutzen Sie unser Medien- und Beratungsangebot. Lassen Sie sich dabei von erfolgreichen Beispielen inspirieren.

Machen Sie Ihren nächsten Schritt