Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Neue Ausbildung für den Handel

Ab August 2018 wird die neue Berufsausbildung „Kaufmann/-frau im E-Commerce“ eingeführt.

10.01.2018 – Zum Start des neuen Ausbildungsjahres bieten die Industrie- und Handelskammern die duale Ausbildung an, die den Fokus auf den Onlinehandel legen soll.

Zu den Inhalten der dreijährigen Ausbildung „Kaufmann/-frau im E-Commerce“ gehören einerseits typische kaufmännische Aspekte. Andererseits sollen sich die Auszubildenden gezielt mit Inhalten rund um die Digitalisierung beschäftigen. Zum Beispiel lernen sie, wie ein Onlineshop aufgebaut wird, wie Produkte eingepflegt werden und wie man Werbemaßnahmen für den Onlinehandel entwickelt.

An der Entwicklung der neuen Ausbildung waren der E-Commerce-Verband (bevh) sowie der Handelsverband Deutschland (HDE) beteiligt. Nach Angaben des bevh ist die neue Ausrichtung eine wichtige Reaktion auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. So sollen unter anderem Onlinehändler junge Menschen ausbilden dürfen. Aktuell ist dies beim Beruf „Einzelhandelskaufmann/-frau“ nicht der Fall.

Für Interessierte bieten mehrere Industrie- und Handelskammern (IHK) kostenfreie Infoveranstaltungen zum neuen Ausbildungsberuf an, unter anderem: