Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Sorgen und Probleme in der Schule?

Du hast schlechte Noten, Probleme mit Lehrkräften oder gehst vielleicht gar nicht mehr in die Schule? Lies hier, wo du Hilfe bekommst.

Wer kann dir weiterhelfen?

Egal, welche Probleme du hast – du stehst nicht alleine da. Suche den Kontakt zur Schulsozialarbeit oder sprich mit den Vertrauenslehrkräften an deiner Schule. Sie kennen vielleicht eine Lösung, auf die du selbst nicht kommst. Vielleicht gibt es auch das Angebot der Berufseinstiegsbegleitung an deiner Schule? Frag nach, ob du es nutzen kannst.

Du willst wissen, wie es weitergehen könnte? Die Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit vor Ort ist eine Anlaufstelle bei dieser Frage. Mach am besten gleich einen Termin aus. Gebührenfrei unter Tel.: 0800 4 5555 00.

In vielen Orten gibt es eine Jugendberufsagentur. Die Beraterinnen und Berater dort kennen Angebote, die dir in deiner Situation weiter helfen.

Du kannst den Termin auch persönlich in der Sprechstunde der Berufsberatung an deiner Schule ausmachen. Frage im Sekretariat nach, wann sie wieder an deiner Schule ist.

Was tun, wenn ein Schulabbruch droht?

Bevor du eine Entscheidung triffst, solltest du wissen, wie es danach weitergeht. Werde dir über deine Möglichkeiten klar.

  • Den Schulabschluss könntest du auch später noch nachholen.
  • Ohne Abschlusszeugnis kannst du versuchen, einen Betrieb durch ein erfolgreiches Praktikum und durch dein gutes Auftreten zu überzeugen. Frag bei der Berufsberatung nach, wo es klappen könnte.
  • Oder suche nach einer Möglichkeit, Zeit zu überbrücken bis du einen Plan hast.
  • Du kannst jobben, Stellenangebote findest du hier.