Hilfen im Berufsalltag

Um erfolgreich am Arbeitsleben teilzuhaben, können Sie auf Hilfsangebote zurückgreifen - zum Beispiel auf Unterstützung bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes.

Die Kosten für Arbeitshilfen, die Sie für die Ausübung Ihres Berufes brauchen, können übernommen werden. Das können spezielle Maschinen oder Werkzeuge sein, aber auch Sitzhilfen oder Software für den PC. Sie sind sich nicht sicher, welche Hilfsmittel Sie brauchen? Ihre Beratungsfachkraft berät Sie gerne.

Sie können keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen? Sie sind dauerhaft auf ein Auto angewiesen, um zu Ihrer Arbeits- oder Ausbildungsstelle zu kommen? Sie brauchen ein Auto, um ihren Beruf auszuüben? Dann haben Sie vielleicht Anspruch auf Kraftfahrzeughilfe. Diese gibt es als Zuschuss oder Darlehen für:

  • den Kauf eines Fahrzeugs
  • die behindertengerechte Ausstattung
  • den Erwerb des Führerschein

Ob Sie Anspruch haben, prüft Ihre Beratungsfachkraft.

Eine Arbeitsassistenz unterstützt Menschen mit Behinderungen bei einer Ausbildung, Weiterbildung oder direkt am Arbeitsplatz. Das kann zum Beispiel eine Fachkraft sein, die Gebärdensprache übersetzt. Die Agentur für Arbeit übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten dafür.