Schule, Ausbildung und Studium in Deutschland

Deutschland braucht Fachkräfte und gut ausgebildete Arbeitskräfte. Eine Berufsausbildung oder ein Studium ermöglicht Ihnen eine Karriere. Zudem verbessern Sie Ihre Verdienstmöglichkeiten und Sie schützen sich vor Arbeitslosigkeit. Wir geben Ihnen gerne einen Überblick zu diesen Themen.

Schule

In Deutschland gibt es verschiedene Schularten. Diese unterscheiden sich je nach Bundesland. Für Kinder zwischen 6 und 18 Jahren gilt in Deutschland die Schulpflicht. Das heißt, dass sie in dieser Zeit eine Schule besuchen müssen. Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Schule.

Gut zu wissen: Sie möchten wissen, ob Ihr Schulabschluss einem Abschluss in Deutschland gleichgestellt wird? Darüber entscheiden die Zeugnisanerkennungsstellen der Bundesländer.

Praktikum

Um erste berufliche Erfahrungen zu sammeln, können Sie ein Praktikum absolvieren. Dadurch verbessern Sie Ihre Deutschkenntnisse und lernen die wichtigsten Begriffe für das jeweilige Berufsfeld kennen. Über unser Angebot in der Jobsuche können Sie auch Praktika suchen.

 

Ausbildung

In Deutschland gibt es die duale Ausbildung und die schulische Berufsausbildung. In der dualen Ausbildung arbeiten die Auszubildenden in einem Betrieb und besuchen regelmäßig die Berufsschule. So lernen sie praktische und theoretische Inhalte kennen. Manche Berufe kann man aber nur an Schulen lernen.

Der Film „Berufsausbildung in Deutschland“ erklärt Ihnen das Ausbildungssystem in Deutschland.

Möchten Sie eine Ausbildung machen? Dann vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit Ihrer Berufsberatung. Diese hilft Ihnen dabei, eine Ausbildungsstelle zu finden. Ihre persönlichen Wünsche und Fähigkeiten werden besprochen. Sie werden über gesuchte Berufe in Deutschland informiert. Erfahren aber auch, welche Ausbildung zu Ihnen passt. Finden Sie keine passende Ausbildung, schlägt Ihnen Ihre Berufsberatung Alternativen vor. Sie haben auch die Möglichkeit, geförderte Praktika bei Arbeitgebern zu absolvieren.

Auf planet-beruf.de finden Sie weitere Infos und praktische Tipps in verschiedenen Sprachen zum Thema Ausbildung.

 

Studium

Um in Deutschland studieren zu können, braucht man bestimmte Schulabschlüsse: entweder die Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Abschluss. Über die Zulassung zum Studium entscheiden die Hochschulen anhand der vorgelegten Schulabschlüsse aus dem Herkunftsland. Die Agentur für Arbeit und die Beratungsstellen der Hochschulen helfen Ihnen, einen Studienplatz zu finden. Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit Ihrer Berufsberatung. Oder kontaktieren Sie eines der Akademischen Auslandsämter der Hochschulen.

Sie haben einen Abschluss aus Ihrem Heimatland? Unsere Beratungsfachkräfte wissen, mit welcher Stelle Sie für eine Anerkennung Kontakt aufnehmen können. Wir helfen Ihnen gerne!

Weitere Informationen erhalten Sie im Video „Studieren in Deutschland“.

Auf abi.de erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, in Deutschland zu studieren. Ausgehend von Ihren Fähigkeiten und Interessen werden Sie in fünf Schritten durch das Bildungssystem in Deutschland geführt – bis zur Bewerbung.

Auskünfte über Studiengänge und Hochschulen in Deutschland finden Sie unter studienwahl.de. Allgemeine Informationen zum Hochschulsystem gibt es im Portal "Studieren in Deutschland - Land der Ideen".

Gut zu wissen: Haben Sie bereits einen ausländischen Schulabschluss oder eine Ausbildung? Lassen Sie Ihre Zeugnisse anerkennen.