Berufswahl abseits von Stereotypen

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, ruft junge Menschen auf, am Girls’Day beziehungsweise Boys’Day (beide am 27. April) Berufe abseits von Geschlechterstereotypen kennenzulernen.

13.04.2017 – Am „Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag“ beziehungsweise „Boys’Day – Jungen-Zukunftstag“ können junge Menschen sich in Berufen ausprobieren, die auf den ersten Blick untypisch für ihr Geschlecht sind.

Am 27. April 2017 ist Girls´Day – bundesweiter Mädchen-Zukunftstag in Sicht

Typisch ich? Finde es heraus und mach mit beim diesjährigen Girls´Day am 27. April 2017. Unternehmen und Institutionen öffnen ihre Türen für Mädchen und junge Frauen. Erlebt hautnah, wie spannend es sein kann mit Metall oder Holz zu arbeiten, computergesteuerte Maschinen zu bedienen, im Labor Analysen durchzuführen oder wissenschaftliche Auswertungen vorzunehmen.

Von den Betrieben mit technisch-naturwissenschaftlicher Ausrichtung wünsche ich mir, dass Sie die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen. Der Girls´Day bietet eine gute Gelegenheit, Mädchen und junge Frauen als potenziellen Nachwuchs anzusprechen und als Fachkräfte von morgen für Ihre Berufsfelder zu begeistern.

Auch die Bundesagentur für Arbeit unterstützt den „Mädchen-Zukunftstag“ mit eigenen Aktionen: Im IT-Systemhaus könnt ihr IT-Berufe erproben und so möglicherweise neue Seiten an euch kennenlernen oder ungeahnte Talente entdecken.

Anlässlich des Aktionstages sind auch Sie, liebe Eltern, gefordert. Seien Sie offen gegenüber technisch-orientierten Berufswahlüberlegungen Ihrer Töchter und begleiten Sie sie auf ihrem Weg in heute für Frauen untypische Berufe.

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit

Die aktuellen Informationen zum Girls´Day – bundesweiter Mädchen-Zukunftstag – sind hier zu finden: www.girls-day.de

Am 27. April 2017 ist Boys´Day – Jungen-Zukunftstag

Erziehung, Pflege, Soziales oder Gesundheit: Schon lange nicht mehr nur etwas für „Mädchen“. Ich lade alle Jungen und jungen Männer dazu ein, sich beim Boys´Day zu überzeugen. Es gilt Berufe zu entdecken, in denen bisher nur wenige Männer eine Ausbildung absolvieren und die gleichzeitig tolle Zukunftsperspektiven bieten. Mit Klischees aufräumen, viel über die eigenen Talente und Stärken lernen – und sich mutig auf einen vermeintlich männer-untypischen Beruf einlassen: Das und mehr bietet der Boys´Day am 27. April 2017.

Ihnen – als Personalverantwortliche in den Unternehmen und Institutionen – bietet der Boys´ Day eine gute Gelegenheit, Jungen und junge Männer als potenzielle Nachwuchskräfte anzusprechen und für Ihre Berufsfelder zu begeistern. Nutzen Sie die Chance und bieten Sie interessante und spannende Einblicke in die Bereiche Erziehung, Pflege, Soziales oder Gesundheit an.

Auch die Bundesagentur für Arbeit beteiligt sich mit eigenen Aktionen am „Jungen-Zukunftstag“. So werden zum Beispiel im Boys´Day-Parcours Berufe vorgestellt, in denen bisher überwiegend Frauen arbeiten.

Und auch Sie, liebe Eltern, sind anlässlich des Aktionstages gefordert. Ermutigen Sie Ihren Sohn, in Berufe hinein zu schnuppern, in denen Männer bisher unterrepräsentiert sind. Helfen Sie Ihrem Sohn, seine Berufsperspektiven zu erweitern und ermöglichen ihm die Auswahl aus einer großen beruflichen Vielfalt.

Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit

Die aktuellen Informationen zum Boys´Day – bundesweiter Jungen-Zukunftstag – gibt es unter www.boys-day.de.