Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

So arm und reich ist Deutschland

Das Bundeskabinett hat den fünften Armuts- und Reichtumsbericht (5. ARB) vorgestellt, der diesmal den Titel „Lebenslagen in Deutschland“ trägt.

21.04.2017 – Insgesamt, so das Ergebnis des ARB, hat sich die soziale Lage in Deutschland positiv entwickelt. Die Anzahl derjenigen, die sich im mittleren Einkommensbereich bewegen, ist im Untersuchungszeitraum annähernd gleich geblieben. Und auch der Anteil derjenigen, die aufgrund ihrer Einkommensverhältnisse als armutsgefährdet gelten, blieb stabil.

Der ARB verzeichnet außerdem einen hohen Anstieg des Volkseinkommens. Die Arbeitnehmergehälter haben seit 2005 mehr zugelegt als die Gewinneinkommen. Trotz dieser deutlichen Zunahme konnten sie erneut nicht mit den Einkommen aus Unternehmertätigkeit und Vermögen gleichziehen. Auch Reallöhne sind laut ARB gestiegen. Davon profitierten dem Bericht zufolge vor allem gering Qualifizierte. Auch die Verteilung des Einkommens insgesamt hat der ARB beleuchtet. Das Ergebnis: Durch Steuern und Transfers werden bestehende Ungleichheiten in Deutschland erheblich abgemildert.

Die ökonomische Stabilität und ein kontinuierliches Wirtschaftswachstum wirken sich laut ARB vor allem auf den Arbeitsmarkt aus. Im Untersuchungszeitraum gab es demnach die höchsten Beschäftigungszahlen seit der deutschen Einheit. Rund sechs Millionen Menschen mehr gingen in den letzten zehn Jahren einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Gleichzeitig ist die Zahl der Arbeitslosen um die Hälfte gesunken, die Jugendarbeitslosigkeit ist sogar um 60 Prozent zurückgegangen. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist erstmals unter die Eine-Million-Marke gesunken.

Der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung beleuchtet die wirtschaftliche und soziale Lage der Bürger Deutschlands. Untersucht werden verschiedene Lebenslagen wie die Erwerbstätigkeit, die Einkommens- und Bildungssituation, die Gesundheit und das Wohnen für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen.

Weitere Informationen sowie den kompletten Bericht finden Sie auf der Website des Armuts- und Reichtumsberichts.