Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Jetzt bewerben: Hermann-Schmidt-Preis 2017

Prämiert werden erfolgreiche Konzepte für die beruflichen Aus- und Weiterbildung in einer digitalisierten Arbeitswelt. 
 

19.05.2017 – Digitale Technologien sind dabei, die Arbeitswelt grundlegend zu verändern. Betriebe, die sich mit eigenen Konzepten im Bereich Aus- und Weiterbildung erfolgreich dieser Herausforderung stellen, können sich für den Hermann-Schmidt-Preis 2017 bewerben.

Die Digitalisierung in der Wirtschaft verlangt von Fachkräften ein großes Plus an Kompetenzen: mehr Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein, Kooperations- und Abstraktionsfähigkeit sowie großes Verständnis für vernetzte Abläufe im Betrieb.

Aber auch die Verantwortlichen für Aus- und Weiterbildung stehen durch die Digitalisierung vor neuen Aufgaben. Sie müssen ihre fachlichen und didaktischen Kompetenzen erweitern und die praktische Berufsausbildung an die veränderten Bedingungen in den Betrieben anpassen.

Der Verein „Innovative Berufsbildung e. V.“ zeichnet darum mit dem Hermann-Schmidt-Preis 2017 gezielt Projekte und Initiativen aus, die Modelle der beruflichen Aus- und Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt entwickelt und umgesetzt haben. Betriebe, berufliche Schulen und berufliche Bildungseinrichtungen können sich mit ihren Konzepten noch bis zum 30. Juni 2017 bewerben.

Mehr Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie auf dem Online-Auftritt von „Innovative Berufsbildung e. V.“