Auszahlung

Erfahren Sie wann und wie das Kindergeld gezahlt wird und wer als Zahlungsempfänger in Frage kommt.

Kindergeld wird immer für einen ganzen Monat gezahlt. Das gilt auch, wenn der Anspruch auf Kindergeld nur an einem Tag des Monats erfüllt ist. Zum Beispiel: Ihr Kind wurde am 30.03.2016 geboren. Sie erhalten für den Monat März das volle Kindergeld.

Das Kindergeld wird nicht in bar ausgezahlt, sondern überwiesen.
Die letzte Zahl der Kindergeldnummer (Endziffer) gibt an, wann Sie Ihre Zahlung erhalten. Bei Endziffer 0 zum Beispiel erfolgt die Zahlung zum Monatsbeginn, bei Endziffer 9 zum Monatsende. Für die Ziffern dazwischen erfolgt die Zahlung zu einem Zeitpunkt innerhalb des Monats.

Den konkreten Auszahlungstermin des Kindergeldes sehen Sie im Überweisungsplan 2017. Sie können den Termin auch unter unserer Servicenummer 0800 4 5555 33 (gebührenfrei) erhalten.
Weitere Details finden Sie in dem Merkblatt Kindergeld.

Das Kindergeld wird normalerweise an den Kindergeldberechtigten ausgezahlt. Es kann jedoch auch:

  • direkt an das volljährige Kind oder
  • an andere Personen
  • oder Behörden

ausgezahlt (Fachbegriff: abgezweigt) werden. Das geht immer dann, wenn der Berechtigte für das Kind keinen oder keinen ausreichenden Unterhalt aufbringt.

Wieviel abgezweigt wird, berechnet sich so: Gesamtsumme des Kindergeldes geteilt durch die Gesamtzahl der Kinder.

Zum Beispiel: Kindergeld wird monatlich immer für drei Kinder gezahlt: Das 1. Kind erhält 192 Euro, das 2. Kind ebenfalls und das 3. Kind bekommt 196 Euro. Insgesamt sind das 580 Euro. Gleichmäßig auf die drei Kinder verteilt, entspricht dies 193,33 Euro pro Kind (Abzweigungsbetrag).

Nähere Informationen zur Abzweigung finden Sie im Merkblatt „Kindergeld“.