Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Fachkräftebedarf steigt weiter an

Wirtschaft braucht bis 2023 rund 700 000 neue Technologie-Fachkräfte.

25.09.2018 – In Deutschland steigt die Nachfrage nach hochqualifizierten IT-Fachkräften weiter. Treibende Kraft für den Bedarf an Experten ist der Technologiewandel im Zuge der Digitalisierung. In den nächsten 5 Jahren brauchen deutsche Unternehmen 700 000 Expertinnen und Experten zusätzlich, so eine Studie des Stifterverbandes für die Deutsche Wirtschaft.

Der Bedarf an Technologie-Fachkräften betrifft alle Branchen und Industriezweige. Zwei Drittel der benötigten Expertinnen und Experten werden für die komplexe Datenanalyse gebraucht. Gefragt sind vor allem Spezialistinnen und Spezialisten für sogenannte vernetzte Systeme. Außerdem suchen viele Unternehmen Web-Designerinnen und -designer sowie und Web-Entwicklerinnen und -entwickler.

Mit der hohen Nachfrage nach IT-Fachkräften in der Wirtschaft steigt auch der Bedarf an Weiterbildung, die durch digitale Lernmedien vermittelt wird. Berufstätige müssen in Zukunft immer mehr in der Lage sein, sich fortwährend und selbstständig Wissen anzueignen.

Mehr über die Studie zum Fachkräftebedarf für Technologiespezialisten erfahren Sie in der Presseinformation des Stifterverbandes für die Deutsche Wirtschaft.