Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Kindergeld nach Schulabschluss oder Berufsausbildung

Ihr Kind hat die Schule oder eine Ausbildung abgeschlossen oder wird es in Kürze tun? Dann informieren Sie die Familienkasse rechtzeitig über alle Veränderungen. Denn der neue Lebensabschnitt Ihres Kindes wirkt sich auch auf Ihren Kindergeldanspruch aus.

Antworten auf die häufigsten Fragen

Während Sie für Schulabgänger in der Regel weiterhin Kindergeld erhalten können, endet nach einer Ausbildung in vielen Fällen der Anspruch. Im Folgenden haben wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um das Thema „Kindergeld nach dem Schulabschluss oder dem Ende der Berufsausbildung“ zusammengestellt.

Hier erfahren Sie auch, welche Formulare Sie in welchem Fall ausfüllen und einreichen müssen. Alle relevanten Anträge haben wir am Ende der Seite für Sie zusammengestellt.

Ihr Kind hat die Schulausbildung beendet und…

Um weiterhin Kindergeld zu erhalten, füllen Sie bitte den folgenden Antrag aus und schicken diesen an Ihre zuständige Familienkasse:
„Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes“

Bitte reichen Sie auch geeignete Nachweise ein. Diese können zum Beispiel sein:

  • Schulbescheinigung (z.B. bei einer schulischen Berufsausbildung)
  • Kopie des Ausbildungsvertrages
  • Immatrikulationsbescheinigung

Hat Ihr Kind  das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet, gilt: Sie haben weiterhin Kindergeldanspruch, wenn Ihr Kind bei einer Arbeitsagentur oder einem Jobcenter arbeitsuchend gemeldet ist.
Um in diesem Fall weiterhin Kindergeld zu beziehen, füllen Sie bitte die folgenden Anträge aus und reichen Sie bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:

  • „Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes“ 
  • „Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz“

Bitte reichen Sie auch geeignete Nachweise ein. Das sind zum Beispiel:

  • Zwischennachrichten (zum Beispiel Eingangsbestätigung einer Bewerbung)
  • Absagen auf Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz
  • Bescheinigung über die Meldung des Kindes bei der Berufsberatung bzw. als Arbeitsuchende/r

Sobald Ihr Kind seine Schulausbildung beendet hat, müssen Sie die zuständige Familienkasse darüber informieren. Solange sich Ihr Kind nicht um eine Ausbildung, eine Arbeitsstelle oder einen Studienplatz bewirbt, hat  es keinen Anspruch auf Kindergeld.

Um die aktuelle Lebenssituation Ihres Kindes zu belegen, reichen Sie bitte alle Ihnen vorliegenden Nachweise bei der Familienkasse ein. Diese können zum Beispiel sein:

  • Kopie von Zeugnissen
  • Schulbescheinigung

Sollte sich Ihr Kind anschließend doch zu einer Berufsausbildung oder einem Studium entschließen, haben Sie wieder Anspruch auf Kindergeld. In diesem Fall müssen Sie belegen, dass sich Ihr Kind selbstständig um einen Ausbildungsplatz bemüht oder sich ausbildungsplatzsuchend bei der Berufsberatung gemeldet hat.

Sobald Ihr Kind seine Schulausbildung beendet hat, müssen Sie die zuständige Familienkasse darüber informieren. Solange sich Ihr Kind nicht um eine Ausbildung, eine Arbeitsstelle oder einen Studienplatz bewirbt, hat  es keinen Anspruch auf Kindergeld.

Um die aktuelle Lebenssituation Ihres Kindes zu belegen, reichen Sie bitte alle Ihnen vorliegenden Nachweise bei der Familienkasse ein. Diese können zum Beispiel sein:

  • Kopie von Zeugnissen
  • Schulbescheinigung

Sollte sich Ihr Kind anschließend doch zu einer Berufsausbildung oder einem Studium entschließen, haben Sie wieder Anspruch auf Kindergeld. In diesem Fall müssen Sie belegen, dass sich Ihr Kind selbstständig um einen Ausbildungsplatz bemüht oder sich ausbildungsplatzsuchend bei der Berufsberatung gemeldet hat.

Möchte Ihr Kind nach seiner Schulausbildung einen Bundesfreiwilligendienst oder ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren, kann es in dieser Zeit auch Kindergeld erhalten.
Um dieses zu beantragen, müssen Sie folgenden Antrag ausfüllen und einreichen:
„Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes“

Reichen Sie auch eine Kopie der schriftlich geschlossenen Vereinbarung mit dem Träger ein. Der Träger muss zugelassen und anerkannt sein . Die Vereinbarung muss vor Beginn des Dienstes geschlossen werden und der Familienkasse vorliegen.

Ihr Kind hat die Berufsausbildung beendet und…

Hat Ihr Kind seine Ausbildung abgeschlossen und nimmt eine Arbeit auf, endet der Anspruch auf Kindergeld.
Informieren Sie die Familienkasse über das Ende der Ausbildung.
Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:
„Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind“

Wahlweise können Sie auch eine Kopie des Prüfungszeugnisses einreichen.

Ist Ihr Kind nach einer Berufsausbildung bei einer Arbeitsagentur oder einem Jobcenter arbeitsuchend oder ausbildungsplatzsuchend gemeldet, müssen Sie dies der Familienkasse umgehend melden.
 
Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:

„Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind"

Wahlweise können Sie auch eine Kopie des Prüfungszeugnisses einreichen.

Teilen Sie der Familienkasse mit, wann Ihr Kind die Berufsausbildung beendet hat.

Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:
„Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind“

Sobald Ihnen eine Kopie des Abschlusszeugnisses oder des Abschlussnachweises vorliegt, reichen Sie diese unmittelbar nach.


 

Weitere Fragen zur Berufsausbildung, die Sie interessieren könnten

Warum muss ich das Ende der Berufsausbildung erneut nachweisen?

Der Nachweis bescheinigt der Familienkasse, dass Ihr Kind die Berufsausbildung bis zum Ende absolviert hat. Nur wenn Ihr Kind eine Ausbildung bis zum Schluss durchgezogen hat, bestand der volle Anspruch auf Kindergeld.

Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:
„Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind“

Wahlweise können Sie auch eine Kopie des Prüfungszeugnisses einreichen.

 

Ihr Kind hat die Berufsausbildung später beendet?

Um feststellen zu können, wie lange Ihr Anspruch auf Kindergeld besteht, müssen Sie der Familienkasse Nachweise über das tatsächliche Ende der Ausbildung übermitteln. So wird eventuell noch zustehendes Kindergeld schnellstmöglich nachgezahlt.
Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:
„Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind“

Reichen Sie eine Kopie des Prüfungszeugnisses nach.

 

Ihr Kind hat die Berufsausbildung noch nicht beendet, da es die Abschlussprüfung noch nicht abgelegt hat?

Informieren Sie die Familienkasse darüber, wann Ihr Kind die Abschlussprüfung voraussichtlich ablegen wird.
Füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und reichen Sie ihn bei der für Sie zuständigen Familienkasse ein:
 „Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind“

Sobald Ihnen eine Kopie des Abschlusszeugnisses oder des Abschlussnachweises vorliegt, reichen Sie diese bitte unmittelbar nach.

 

Ihr Kind hat die Abschlussprüfung nicht geschafft?

Sollte sich das Ausbildungsverhältnis Ihres Kindes verlängern, müssen Sie dies der Familienkasse mitteilen. Reichen Sie folgende Nachweise ein:
Kopie der Vertragsverlängerung  oder Bestätigung des Betriebes über eine Vertragsverlängerung

Für den Fall, dass der Ausbildungsbetrieb das Arbeitsverhältnis des Kindes nicht verlängert und das Kind die Abschlussprüfung dennoch wiederholt, teilen Sie dies der Familienkassen mit und geben Sie den von der Schule bestätigten Prüfungstermin an.

Alle wichtigen Formulare auf einen Blick

Egal ob Sie nach dem Schul- oder Ausbildungsende Ihres Kindes noch kindergeldberechtigt sind: Sie müssen die Familienkasse über den aktuellen Status Ihres Kindes informieren. Nutzen Sie dafür die vorgefertigten Formulare. Im Folgenden haben wir die für Sie relevanten zusammengestellt:

Erklärung Ausbildungsverhältnis Kind

Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Die Anträge müssen Sie schriftlich stellen. Füllen Sie die Formulare am einfachsten direkt online aus. Sie können sie aber auch herunterladen und per Hand ausfüllen. Bitte beachten Sie, dass alle Anträge nur mit Ihrer Unterschrift gültig sind.

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt Kindergeld .

Weitere Informationen über notwendige Nachweise finden Sie unter „Nachweise einreichen“.