Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Stellen-Angebote für Arbeit und Ausbildung

Sie sind auf der Internet-Seite JOBBÖRSE.

Hier gibt es Infos in Leichter Sprache
über die JOBBÖRSE.
Die Internet-Seite richtet sich an Bewerber.

Wir schreiben hier immer nur die männliche Form.
Zum Beispiel:
Wir schreiben nur „Bäcker“.
Und nicht „Bäckerin“.
Wir meinen aber auch alle Frauen.
Das machen wir, weil man den Text so besser lesen kann.

Was ist die JOBBÖRSE?

Die JOBBÖRSE ist ein Internet-Auftritt von der Bundesagentur für Arbeit.
Ein Internet-Auftritt ist eine Seite im Internet.
Die JOBBÖRSE ist ein Internet-Auftritt,
auf dem Menschen nach Arbeit suchen können.

Hier geht es zum Internet-Auftritt der JOBBÖRSE: Finden Sie die Stelle, die zu Ihnen passt

Was können Sie in der JOBBÖRSE machen?

Sie können in der JOBBÖRSE nach Arbeit und Ausbildung suchen.
Während einer Ausbildung lernt man einen Beruf, wie zum Beispiel Verkäufer.
Wenn Sie sich in der JOBBÖRSE anmelden, können Sie ein Stellen-Gesuch anlegen.
In einem Stellen-Gesuch geben Sie an, was für eine Arbeit Sie suchen.
Zum Beispiel eine Arbeit als Bäcker in Köln.
Das Stellen-Gesuch bleibt dann gespeichert.
Das bedeutet, dass Sie es nicht noch einmal neu eingeben müssen.
Sie können dann immer wieder nach Arbeit als Bäcker in Köln suchen.
Die JOBBÖRSE zeigt Ihnen nach der Suche passende Stellen-Angebote.
Stellen-Angebote sind Angebote für eine Arbeits-Stelle an Bewerber.
Bewerber sind Menschen, die nach Arbeit suchen.
Wenn Sie ein interessantes Stellen-Angebot von einer Firma gefunden haben,
dann können Sie der Firma eine Nachricht schreiben.
Sie können der Firma auch direkt über die JOBBÖRSE eine Bewerbung schicken.
Eine Bewerbung ist ein Angebot von Ihnen an eine Firma, wenn Sie dort arbeiten möchten.
So hilft Ihnen die JOBBÖRSE schnell und einfach eine neue Arbeit zu finden.

Wenn Sie mehr Informationen zu den Möglichkeiten der JOBBÖRSE haben möchten,
dann lesen Sie weiter.

Bei Fragen zur JOBBÖRSE können Sie vorbeikommen, uns anrufen oder uns eine E-Mail schreiben.
Die Telefon-Nummer der JOBBÖRSE ist 08 00 4 55 55 01.
Ein Anruf unter dieser Nummer ist kostenlos.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an hotline@service.arbeitsagentur.de.

Eine E-Mail ist eine elektronische Nachricht, die Sie über das Internet versenden können.
Sie können Fragen auch persönlich stellen.
Dazu müssen Sie in Ihrer Agentur für Arbeit vorbeikommen.

Die Stellen-Suche

In der JOBBÖRSE  können Sie nach Arbeit oder Ausbildung suchen.
Das ist direkt über die Start-Seite der JOBBÖRSE möglich.
Damit Sie eine passende Arbeit finden, können Sie ein Suchwort eingeben.
Oder einen Beruf.
Ein Beruf ist zum Beispiel Gärtner oder Gärtnerin.
Sie können auch einen Ort eingeben.
Zum Beispiel der Ort, an dem Sie wohnen.
Dann sucht die JOBBÖRSE nach Arbeit in Ihrer Nähe. 

Die erweiterte Suche

Bei der erweiterten Suche können Sie noch mehr Sachen eingeben.
Sachen, die Ihnen bei der Arbeit wichtig sind.
Wenn Sie zum Beispiel nach Arbeit bei einer bestimmten Firma suchen.
Sie können auch angeben, ob Sie Arbeit in Vollzeit oder Teil-Zeit suchen.
Die Begriffe Vollzeit und Teil-Zeit beschreiben die Arbeits-Zeit.
Bei einer Arbeit in Vollzeit arbeiten Sie meistens 40 Stunden in der Woche.
  
Wenn Sie weniger Stunden arbeiten wollen, dann suchen Sie nach Arbeit in Teil-Zeit.

Registrierung als Bewerber

Sie können sich in der JOBBÖRSE als Bewerber anmelden.
Dafür müssen Sie einen Benutzer-Name und ein Kennwort eingeben.
Der Benutzer-Name und das Kennwort sind Wörter, die Sie sich selbst aussuchen und sich aufschreiben sollten.
So können Sie sich Benutzer-Name und Kennwort gut merken.
Wenn Sie sich einen Benutzer-Namen und Kennwort ausgesucht haben, sind Sie angemeldet.
Man nennt das auch registriert.
Mit diesem Benutzer-Namen und Kennwort können Sie sich jetzt immer wieder anmelden.
Außerdem geben Sie bei einer Registrierung Ihre persönlichen Daten an.
Persönliche Daten sind zum Beispiel Ihr Name und Ihr Wohnort.

Wenn Sie alles benutzen wollen, was Sie in der JOBBÖRSE machen können, benötigen Sie noch eine PIN.
PIN ist eine Abkürzung.
Sie steht für Persönliche Identifikations-Nummer.
Die PIN ist eine Reihe aus Zahlen.
Die PIN für die JOBBÖRSE wird Ihnen mit der Post zugeschickt.
Sie müssen die PIN in der JOBBÖRSE nur einmal eingeben.

Der Vorteil einer Registrierung ist, dass Sie danach zusätzliche Funktionen in der JOBBÖRSE haben.
Zum Beispiel können Sie mit Firmen direkt Kontakt aufnehmen.
Kontakt aufnehmen bedeutet, dass Sie der Firma eine Nachricht über die JOBBÖRSE schreiben können.
Sie können auch direkt eine Bewerbung an die Firma senden.

Weitere Funktionen nach der Registrierung erklären wir Ihnen im Text weiter unten.

Die Registrierung kann auch durch Ihre Agentur für Arbeit erfolgen.
Das heißt:
Ein Mitarbeiter druckt Ihnen dann direkt Ihren Benutzer-Namen und Ihr Kennwort aus
oder sendet sie Ihnen mit der Post zu.

Funktionen nach der Registrierung als Bewerber

Nach der Anmeldung mit Ihrem Benutzer-Namen und Kennwort kommen Sie auf die persönliche Start-Seite.
Die persönliche Start-Seite sieht anders aus, als die Start-Seite, wenn Sie nicht angemeldet sind.
Jetzt wollen wir Ihnen die einzelnen Funktionen kurz erläutern:

Ihre persönliche Start-Seite der JOBBÖRSE

Auf der Start-Seite sehen Sie alle wichtigen Funktionen, die Sie in der JOBBÖRSE haben.
Durch einen Klick auf die Funktionen gelangen Sie direkt auf die nächste Seite.
Hier können Sie die Funktion dann nutzen.

Zusätzlich sehen Sie neue Stellen-Angebote für Sie.
Sie müssen erst ein Stellen-Gesuch erstellen.
Dann sehen Sie neue Stellen-Angebote.
In einem Stellen-Gesuch geben Sie an, was für eine Arbeit Sie suchen.
Zum Beispiel eine Arbeit als Koch in Vollzeit in Köln.
Mit einem Stellen-Gesuch kann die JOBBÖRSE automatisch für Sie nach Stellen-Angeboten suchen.
Eine genauere Beschreibung zu Stellen-Gesuchen steht im Text weiter unten.

Wenn Ihnen die Agentur für Arbeit bei der Suche nach Arbeit hilft,
dann sehen Sie auf der Start-Seite auch Ihre Vermittlungs-Vorschläge.

Einen Vermittlungs-Vorschlag erhalten Sie, wenn die Agentur für Arbeit ein Stellen-Angebot für Sie findet.
In dem Vermittlungs-Vorschlag steht, was es für eine Arbeit ist und bei welcher Firma.
Im Vermittlungs-Vorschlag sehen Sie auch, wohin und wie Sie eine Bewerbung versenden können.
Zum Beispiel mit der Post.
Oder über die JOBBÖRSE.
Ein Vermittlungs-Vorschlag kann Ihnen auch noch mit der Post zugeschickt werden.

Sie können auf der Start-Seite auch den Namen von Ihrem Betreuer der Agentur für Arbeit sehen.
Der Betreuer ist der Mitarbeiter, der Ihnen hilft.
Sie können über die JOBBÖRSE eine Nachricht an Ihren Betreuer senden.
Wenn Sie Termine in der Agentur für Arbeit haben, sehen Sie das auf der Start-Seite.

Auf der Start-Seite sehen Sie zusätzlich die „LERNBÖRSE exclusiv“.
Die LERNBÖRSE ist auch eine Internet-Seite von der Bundesagentur für Arbeit.
In der LERNBÖRSE können Sie viele Sachen lernen.
Zum Beispiel, wie man eine Bewerbung schreibt.
Sie kommen zur LERNBÖRSE durch einen Klick mit der Maus von Ihrem Computer.

Zusätzlich sehen Sie, ob Sie Nachrichten über die JOBBÖRSE erhalten haben.

Ihr Post-Fach

Im Post-Fach sehen Sie Nachrichten, die über die JOBBÖRSE an Sie geschrieben wurden.
Nachrichten können Ihnen Firmen oder die Agentur für Arbeit schreiben.
Sie können die Nachrichten hier lesen und auch eine Antwort schreiben.

Rückmeldung zur JOBBÖRSE verfassen

Bei dieser Funktion können Sie der Agentur für Arbeit eine Nachricht zur JOBBÖRSE schreiben.
Sie können hier zum Beispiel schreiben, was Ihnen an der JOBBÖRSE nicht gefällt.
Vielleicht kann die JOBBÖRSE durch Ihre Vorschläge besser werden.

Erweiterte Suche nach Stellen-Angeboten

Die Suche wird Ihnen unter „Die Suche“ und „Die erweiterte Suche“ erklärt.
In der Suche geben Sie an, welche Stellen-Angebote Sie suchen.
Zum Beispiel Angebote als Bäcker in Köln.
Wenn Sie die Suche ausführen, erhalten Sie eine Liste.
Darin finden Sie dann passende Stellen-Angebote.
In einem Stellen-Angebot sehen Sie Informationen, wie beispielweise die Bezahlung, die Arbeits-Zeit oder den Arbeits-Ort. 

Ihre Stellen-Gesuche

Auf dieser Seite sehen Sie Ihre Stellen-Gesuche.
Und Sie können neue Stellen-Gesuche erstellen.
Das Erstellen von einem Stellen-Gesuch erfolgt so:

Sie suchen:
Hier geben Sie an, was für eine Arbeit Sie suchen.
Zum Beispiel einen Arbeits-Platz oder eine Ausbildung. 

1. Stellen-Info:
Hier schreiben Sie in welchem Beruf Sie arbeiten möchten.
Sie können zum Beispiel Bäcker eingeben.
Sie können bis zu 3 Berufe eingeben.
Außerdem schreiben Sie hier an welchem Ort Sie nach Arbeit suchen.
Und in welchem Umkreis.
Bei dem Umkreis geben Sie an, wie weit Sie zu einer Arbeit fahren würden.

2. Konditionen:
Konditionen ist ein anderes Wort für „Bedingungen“.
Zu den Konditionen zählt zum Beispiel wie viele Stunden Sie in der Woche arbeiten möchten.  
Sie können hier auch Ihren Wunsch angeben, was sie verdienen wollen.

3. Vorschau:
Wenn Sie alle Punkte ausgefüllt haben, dann kommen Sie zur Vorschau Ihres Bewerber-Profils.
Das Bewerber-Profil besteht aus:

  • dem Stellen-Gesuch
  • dem Lebens-Lauf
  • den Fähigkeiten
  • Ihren Kontakt-Daten.

Eine Erklärung zum Lebens-Lauf und zu Fähigkeiten finden Sie im Text weiter unten.
In der Vorschau sehen Sie noch einmal alle Dinge, die Sie angegeben haben.

4. Veröffentlichung:
Auf der Seite „Veröffentlichung“ wählen Sie aus, ob Ihr Bewerber-Profil
in der JOBBÖRSE von Firmen gefunden und gelesen werden kann.
Dann kann eine Firma Sie direkt über die JOBBÖRSE anschreiben.
Zum Beispiel kann die Firma Sie um eine Bewerbung bitten.

5. Übersicht:
Wenn Sie alle Punkte von 1. bis 5. ausgefüllt haben, dann kommen Sie zur „Übersicht“.
Hier können Sie auch nach Stellen-Angeboten suchen.
Die JOBBÖRSE sucht dann Stellen-Angebote, die zu Ihnen passen.

Ein Beispiel:
Sie geben in Ihrem Stellen-Gesuch an, dass Sie eine Arbeit als Bäcker suchen.
Sie möchten in Vollzeit und in Köln arbeiten.
Dann sucht die JOBBÖRSE nach Stellen-Angeboten in Köln als Bäcker in Vollzeit 

Das Stellen-Gesuch bleibt dann gespeichert.
Sie können dann also immer wieder nach Stellen-Angeboten suchen, die zu Ihnen passen. 

Ihre Suchassistenten

Sie können sich für Ihre Stellen-Gesuche auch automatisch Stellen-Angebote zusenden lassen.
Automatisch bedeutet, dass Sie sich dazu nicht selbst in der JOBBÖRSE anmelden müssen.
Wenn Sie einmal ein Stellen-Gesuch eingegeben haben,
dann können Sie einen so genannten Suchassistenten einschalten.
Der Suchassistent sendet Ihnen dann passende Stellen-Angebote an Ihre E-Mail-Adresse.
Eine E-Mail-Adresse ist ein elektronisches Post-Fach im Internet.
Über eine E-Mail-Adresse können Sie elektronische Nachrichten erhalten oder versenden.
Sie können sich aussuchen, wie oft der Suchassistent Ihnen Stellen-Angebote sendet.
Jeden Tag oder nur einmal in der Woche.

Ihre Vormerkliste

Wenn Sie in der JOBBÖRSE ein interessantes Stellen-Angebot gefunden haben,
dann können Sie es vormerken.
Vormerken bedeutet, dass das es auf eine Liste aufgenommen wird.
Diese Liste können Sie über „Ihre Vormerkliste“ sehen.
Sie können sich dann jederzeit auf das Stellen-Angebot bewerben.

Meine Bewerbungen und Vermittlungs-Vorschläge

Unter „Meine Bewerbungen und Vermittlungs-Vorschläge“ finden Sie eine Liste.
Darin können Sie alle Ihre Bewerbungen und Vermittlungs-Vorschläge sehen.
Wenn Sie eine Firma oder die Agentur für Arbeit um eine Bewerbung bittet,
dann können Sie sich an dieser Stelle direkt bewerben.
Für eine Bewerbung in der JOBBÖRSE benötigen Sie:

1. Anschreiben

2. Lebens-Lauf

3. Fähigkeiten

4. Anlagen

1. Anschreiben:

Das Anschreiben ist ähnlich wie ein Brief an die Firma.
In dem Anschreiben geben Sie beispielsweise an, warum Sie bei der Firma arbeiten möchten.
Außerdem können Sie darin schreiben, warum Sie für die Arbeit geeignet sind.
Geeignet bedeutet, warum Sie die Arbeit machen können.
Ein Beispiel wäre, wenn Sie die gleiche Arbeit schon einmal in einer anderen Firma gemacht haben.

2. Lebens-Lauf:

Im Lebens-Lauf schreiben Sie, wo Sie bisher gearbeitet haben und welchen Beruf Sie gelernt haben.

Ein Beispiel:
Wenn Sie Koch gelernt haben, dann schreiben Sie das in den Lebens-Lauf.
Zusätzlich geben Sie noch an, wann und bei welcher Firma Sie den Beruf gelernt haben.

3. Fähigkeiten:

Fähigkeiten sind Dinge, die Sie können.

Ein Beispiel:
Sie haben in den letzten 2 Jahren in einer Firma Büros geputzt.
Dann haben Sie die Fähigkeit Böden zu putzen oder den Müll zu leeren.
Vielleicht haben Sie auch die Fenster geputzt.
Wenn Sie eine Fremdsprache sprechen können, dann ist das auch eine Fähigkeit.
Eine Fremdsprache ist zum Beispiel Englisch.
Eine Sprache, die nicht in Deutschland gesprochen wird.
Sondern in einem anderen Land.

4. Anlagen:

Anlagen sind zusätzliche Schreiben zu einer Bewerbung.
Das sind zum Beispiel Zeugnisse von Firmen, bei denen Sie gearbeitet haben.
Oder auch Zeugnisse, die Sie nach bestandener Ausbildung bekommen haben.
Unter „Meine Bewerbungen und Vermittlungs-Vorschläge“ finden Sie auch die so genannte Bewerbungs-Assistenz.
Sie können die Bewerbungs-Assistenz über die JOBBÖRSE zulassen.
Dann bekommen Sie Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen durch die Agentur für Arbeit.
Ihre Agentur für Arbeit hilft Ihnen aber auch persönlich.

Ihre persönlichen Daten

Persönliche Daten sind zum Beispiel Ihr Name und Ihr Wohnort.
Diese Daten haben Sie bei der Registrierung angegeben.
Auf der Seite „Meine persönlichen Daten“ können Sie die Daten lesen und ändern. 

Die Bereiche „Ihr Lebens-Lauf“, „Ihre Fähigkeiten“ und „Ihre Dokumente und Anlagen“
wurden Ihnen bereits unter dem Punkt „Meine Bewerbungen und Vermittlungs-Vorschläge“ erklärt.

Ihr Protokoll

Das Protokoll ist eine Liste.
In der Liste steht zum Beispiel, wann Sie ein neues Stellen-Gesuch erstellt oder eine Bewerbung verschickt haben.

Bei Fragen zur JOBBÖRSE können Sie vorbeikommen, uns anrufen oder uns eine E-Mail schreiben.
Die Telefon-Nummer der JOBBÖRSE ist 08 00 4 55 55 01.
Ein Anruf unter dieser Nummer ist kostenlos.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an hotline@service.arbeitsagentur.de .
Eine E-Mail ist eine elektronische Nachricht, die Sie über das Internet versenden können.
Sie können Fragen auch persönlich stellen.
Dazu müssen Sie in Ihrer Agentur für Arbeit vorbeikommen.