Mit Ausbildung weltwärts gehen

Die neue Einsatzplatzbörse erleichtert die Suche nach passenden Einsatzplätzen.

Ohne Abi kein weltwärts? Stimmt nicht! Auch mit Haupt- oder Realschulabschluss plus Berufsausbildung könnt ihr einen entwicklungspolitischen Freiwilligendienst leisten. Die neue weltwärts-Einsatzplatzbörse erleichtert die Suche nach Einsatzplätzen, in denen ihr eure erworbenen Fähigkeiten ideal einbringen könnt.

Das Tool ermöglicht es angehenden Freiwilligen, nach Einsatzplätzen in verschiedenen Regionen der Welt zu suchen und die Ergebnisse nach unterschiedlichen Kriterien zu filtern.

Mithilfe eines Suchformulars und einer Weltkarte ist es unter anderem möglich, gezielt nach einer bestimmten Region oder einem Zielland, Sprache oder Arbeitsbereich zu recherchieren. Auch die gewünschte Einsatzzeit sowie einen Zeitraum können die Nutzerinnen und Nutzer auswählen. Eine Freitextsuche ermöglicht zudem die gezielte Suche, beispielsweise nach einer bestimmten Hilfsorganisation.

Nach der Auswahl werden freie Stellen für Freiwilligendienste angezeigt. Nach Klick auf einen der Treffer erscheinen weitere Hinweise wie eine detaillierte Beschreibung des Aufgabengebiets, die Anforderungen an Bewerber sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartner.

Die weltwärts Einsatzplatzbörse ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Zivilgesellschaft.

weltwärts Einsatzplatzbörse