Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Neues Gesetz soll Teilzeitarbeit erleichtern

Beschäftigte in größeren Unternehmen werden ab 2019 einen Anspruch auf Teilzeit bekommen

22.10.2018 – Der Bundestag hat das Brückenteilzeitgesetz beschlossen. Damit können Beschäftigte leichter wieder von der Teilzeit in die Vollzeit zurückkehren. Ein Anspruch darauf soll unter bestimmten Bedingungen ab 2019 gelten, wenn der Bundesrat dem Gesetz zustimmt.

Der Anspruch auf Teilzeit zwischen einem und fünf Jahren ist nur für Betriebe vorgesehen, die mehr als 45 Beschäftigte haben. Unternehmen können jedoch aus verschiedenen Gründen die befristete Teilzeitarbeit ablehnen, zum Beispiel:

  • wenn der Betrieb weniger als 200 Beschäftigte hat und von 15 Beschäftigten bereits einer in Teilzeit arbeitet oder
  • wenn das Unternehmen gravierende betriebliche Gründe vorweisen kann, die einer Teilzeitarbeit entgegenstehen.

Mit dem neuen Gesetz will die Bundesregierung die Teilzeitarbeit erleichtern und eine familienfreundlichere und flexiblere Arbeitszeit ermöglichen. Derzeit gibt es bereits einen allgemeinen Anspruch auf Teilzeit. Ein Großteil der Beschäftigten, die Teilzeit arbeiten wollen, haben künftig jedoch die Sicherheit, nach bis zu fünf Jahren wieder zur Vollzeit zurückkehren zu können.

Mehr Informationen zum neuen Brückenteilzeitgesetz erhalten Sie in einer aktuellen Veröffentlichung der Bundesregierung.