Bürgerdialog zur Zukunft des sozialen Europas

Virtuelle Diskussion: „Die EU in und nach der Pandemie: Wie geht es weiter mit dem sozialen Europa?“ – Jetzt anmelden!

18.05.2021 – Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) lädt zu einem virtuellen Bürgerdialog am 18. und 19. Juni 2021 ein. Diskutieren Sie mit Menschen aus ganz Deutschland über das Thema „Die EU in und nach der Pandemie: Wie geht es weiter mit dem sozialen Europa?“. 

Im Verlauf der Corona-Pandemie wurden die Stärken, aber auch die Schwächen im sozialen Bereich deutlich. Der vom BMAS organisierte Bürgerdialog dreht sich deshalb um die Frage, wie sich Europa für zukünftige Krisen wappnen kann, ohne Menschen zurückzulassen. An 2 Veranstaltungstagen können Sie virtuell Fragen stellen, Erwartungen äußern und Ideen einbringen.

Themen und Termine

Freitag, 18. Juni 2021, 15 – 17.30 Uhr

Kennenlernen und erste, offene Diskussion

Samstag, 19. Juni 2021, 10 – 16 Uhr

Aufteilung in 3 Workshops:

  • Bessere Arbeits- und Lebensbedingungen durch soziale Mindeststandards
  • Gemeinsam Krisen meistern: Europäische Instrumente für stabilere Arbeitsmärkte
  • Digitalisierung – eine Chance für mehr Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen?

Anschließend werden die Ergebnisse vorgestellt und mit Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg diskutiert.

Melden Sie sich an

Weitere Informationen zum Beispiel zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite des BMAS: Die EU in und nach der Pandemie: Wie geht es weiter mit dem sozialen Europa? Sie können sich bis 2. Juni 2021 anmelden.