Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Daniel Terzenbach soll neues Vorstandsmitglied der BA werden

 
12.10.2018 | Presseinfo Nr. 26

Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat sich heute in seiner Sitzung in Nürnberg in geheimer Wahl für Daniel Terzenbach als Vorstand Regionen der BA entschieden. Der Verwaltungsrat wird der Bundesregierung vorschlagen, ihn zum Vorstandsmitglied zu benennen.

Terzenbach soll voraussichtlich im März 2019 auf Raimund Becker folgen, dessen Amtszeit als Vorstand der BA dann ausläuft.  

Daniel Terzenbach wurde am 7. November 1980 in Freiensteinau geboren. Er studierte in Dortmund Diplom Social Management.

Sein beruflicher Weg in der BA begann Anfang 2006 im Jobcenter Märkischer Kreis. Hier konzeptionierte und leitete er strategische Projekte und wirkte beim Aufbau lokaler Kooperationen und überregionaler Netzwerke in den damals neu geschaffenen Strukturen des SGB II entscheidend mit.

Seit 2009 gestaltete er in der Zentrale die Aufstellung und die Geschäftspolitik der BA in einer sich wandelnden Arbeitswelt mit, insbesondere die Strategie zum sich verändernden Fachkräftepotential der Zukunft. Im Oktober 2015 wurde er – neben seinen Aufgaben als obere Führungskraft in der Unternehmenssteuerung – vom Vorstand mit dem wichtigen Aufgabenbereich der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen betraut.  Seit 2017 ist er Geschäftsführer in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit und dort verantwortlich für den Bereich „Qualität – Umsetzung – Beratung“.

Terzenbach ist verheiratet und hat ein Kind.

Peter Clever, Vorsitzender des Verwaltungsrats, sagte zur Wahl Terzenbachs:  

„Mit Daniel Terzenbach fällt die Wahl auf einen vielseitig eingesetzten und erfolgreichen Mitarbeiter der BA. Es ist deshalb auch ein Signal an die Mitarbeiterschaft insgesamt, dass der Weg an die Spitze bei entsprechender Bewährung innerhalb der Organisation nicht nur theoretisch möglich ist.“

Annelie Buntenbach, alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrats, ergänzte:

„Wir sind dem noch amtierenden Vorstandsmitglied Raimund Becker sehr dankbar für seine geleistete Arbeit und sein jahrzehntelanges Engagement in der Bundesagentur. Dabei hat er an führender Stelle entscheidend an der Umgestaltung der BA zu einem modernen Dienstleister mitgewirkt und sich bleibende Verdienste erworben.“

Informationen zum Mediendienst der Bundesagentur für Arbeit finden Sie in unserem Audio-Bereich.

Folgen Sie der Bundesagentur für Arbeit auf Twitter.