Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Als Pflegekraft in Deutschland arbeiten

Als Pflegekraft dürfen Sie uneingeschränkt in Deutschland arbeiten und auf Jobsuche gehen, wenn Sie die Staatsangehörigkeit

  • eines Mitgliedslandes der Europäischen Union (EU),
  • eines Mitgliedslandes des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) oder
  • der Schweiz haben.

Kommen Sie aus einem Land außerhalb der EU beziehungsweise des EWR und sind Staatsbürgerin oder Staatsbürger eines Drittstaates, benötigen Sie einen sogenannten Aufenthaltstitel. Dieser erlaubt Ihnen in Deutschland zu arbeiten. In der Regel muss die Bundesagentur für Arbeit der Beschäftigung zustimmen.

Voraussetzungen

Wir können Ihrer Beschäftigung zustimmen, wenn eine der folgende Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Ihre berufliche Qualifikation ist mit einem deutschen Abschluss gleichwertig.
  • Ihre Arbeitsbedingungen unterscheiden sich nicht von denen der inländischen Pflegefachkräfte.
  • Mit der ausländischen Arbeitsverwaltung wurde eine Vermittlungsabsprache getroffen.

Gut zu wissen: Sie können auch in Deutschland arbeiten, wenn Ihr Beruf in Deutschland gesucht wird und auf der Positivliste der Bundesagentur für Arbeit steht. Auf dieser Liste werden sogenannte Mangelberufe aufgeführt, bei denen es in Deutschland Engpässe gibt.

Wichtige Hinweise

Berufstätige aus Staaten, die in der Anlage zur Beschäftigungsverordnung aufgeführt sind, dürfen nur von der Bundesagentur für Arbeit für Gesundheits- und Pflegeberufe angeworben und vermittelt werden. Wird dagegen verstoßen, kann kein Aufenthaltstitel erteilt und der Verstoß als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Eine Zuwanderung von Gesundheits- und Pflegefachkräften aus diesen Staaten ist daher nur möglich, wenn das Arbeitsverhältnis auf Inititative der Fachkraft zustande kommt.

Die Blaue Karte EU (Blue Card EU) kann für Pflegefachkräfte nicht angewendet werden. Der ausländische Hochschulabschluss kann nicht mit einem deutschen, nicht-akademischen Abschluss gleichgesetzt werden.

Weitere Informationen zum Arbeitsmarktzugang

Wir beraten Sie gerne unter der Telefonnummer 0228 713 2000.

Ihre regionalen Ansprechpartner finden Sie in der Standortübersicht.

Die Anlaufstelle für Pflegefachkräfte auf der Grundlage von Vermittlungsabsprachen bundesweit ist die Agentur für Arbeit in Köln.

Agentur für Arbeit Köln

Team 008 (Standort Bonn)
Villemombler Str. 76
53123 Bonn

Fax: 0228 713 270 1166

Koeln.Gastarbeitnehmer@arbeitsagentur.de