Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Geschlechterklischees ade!

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat sich der Initiative „Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees“ angeschlossen.

18.04.2017 – Ziel der Nationalen Kooperationen ist es, das Berufs- und Studienwahlspektrum für beide Geschlechter in seiner Gesamtheit zu öffnen.

Die Bundesagentur für Arbeit war von Anfang an an der Entwicklung der Initiative „Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees“ beteiligt. Jetzt hat sie die Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben, um gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern auf lokaler, regionaler und bundesweiter Ebene diesen Weg weiter zu beschreiten.

Mit einer Vielzahl an Beratungsangeboten und der Kampagne  „Typisch Ich!“ setzt sich die BA schon seit geraumer Zeit dafür ein, Geschlechterklischees bei der Berufs- und Studienwahl abzubauen. Sie will junge Menschen motivieren, sich von ihren individuellen Stärken und Interessen leiten zu lassen.

Weitere Informationen zu den Nationalen Kooperationen finden Sie auf der dazugehörigen Website.