Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Förderung für kleine und mittlere Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) will mittelständische Unternehmen bei der Internationalisierung unterstützen.

19.01.2018 – In den kommenden 2 Jahren sollen Unternehmen gefördert werden, die mit Partnern im Ausland an innovativen Projekten arbeiten.

Die Förderung ist Teil des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM), das bereits im Jahr 2008 gestartet wurde. Unterstützt werden kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Forschungseinrichtungen, die mit ihnen zusammenarbeiten. Zuschüsse gibt es für anspruchsvolle Projekte im Bereich Forschung und Entwicklung in allen Technologiefeldern.

Zum 1. Januar 2018 wurde die Förderrichtlinie aktualisiert. Ab sofort werden auch ausländische Unternehmen als Kooperationspartner anerkannt. Darüber hinaus soll berücksichtigt werden, dass deutsche Firmen meist mehr Zeit und Geld investieren müssen, wenn sie mit internationalen Partnern zusammenarbeiten.

Mehr über das Förderprogramm erfahren Sie auf der ZIM-Website.