Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Von Energieeffizienz-Netzwerken profitieren

Durch gemeinsamen Ideen- und Erfahrungsaustauch können Unternehmen sich gegenseitig bei der Reduzierung ihrer Energiekosten unterstützen. Das klappt erstaunlich gut.

03.08.2017 – Laut einer Umfrage des Meinungsinstituts „mindline energy“ sind 74 Prozent der an einem Energieeffizienz-Netzwerk beteiligten Unternehmen sehr oder sogar außerordentlich zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen.

Für die Netzwerke schließen sich mindestens 5, in der Regel aber 8 bis 15 Unternehmen oder Unternehmensstandorte zusammen. In regelmäßigen Treffen der jeweiligen Energieexperten werden die Energie-Konzepte der einzelnen Teilnehmer besprochen und intern oder mit externer Unterstützung optimiert. Das 2014 unter anderem vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ins Leben gerufene Programm wurde nun evaluiert – mit durchweg positivem Ergebnis: 94 Prozent der befragten Unternehmen würden das Konzept weiterempfehlen. Insgesamt 83 Prozent haben inzwischen konkrete Energieeffizienz-Maßnahmen beschlossen, 74 Prozent haben sogar schon mit deren Umsetzung begonnen. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis der Netzwerke bewerten 83 Prozent als gut bis sehr gut.

Bundesregierung und Wirtschaft planen bis Ende 2020 insgesamt 500 neue Energienetzwerke. Sie sollen einen Beitrag zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesrepublik Deutschland leisten.

Informieren Sie sich über die „Initiative Energieeffizienz-Netzwerke“. Weitere Informationen zur Umfrage erhalten Sie beim DIHK.