Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Das hilft uns, um Ihnen ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Hier erfahren Sie mehr über die Nutzung Ihrer Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.

Nachwuchssicherung durch berufliche Bildung

Die Wettbewerbsphase für den Hermann-Schmidt-Preis 2018 ist gestartet.

27.11.2017 – Das Motto der diesjährigen Ausgabe lautet „Nachwuchssicherung und Karriereförderung durch berufliche Bildung“.

Wie kann man junge Menschen für die berufliche Bildung gewinnen? Diese Frage steht im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe des Hermann-Schmidt-Preises, der vom Verein Innovative Berufsbildung e. V. vergeben wird. Gesucht werden innovative Konzepte zur Nachwuchssicherung und erfolgreiche Modelle der Karriereförderung.

Zu den Kategorien gehören unter anderem „Netzwerke für Ausbildungskarrieren“, „Integration von Seiteneinsteigern“ oder „Betriebliche Karrieremodelle“. Bewerben können sich Unternehmen, berufliche Schulen sowie berufliche Bildungseinrichtungen, die mit Betrieben oder beruflichen Schulen kooperieren. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Februar 2018.

Die Wettbewerbsbeiträge werden durch eine unabhängige Jury bewertet. Der Hauptpreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Bis zu 3 weitere Beiträge können mit einem Sonderpreis ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung findet im Juni 2018 statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Themenseite zum Hermann-Schmidt-Preis.