17.03.2021 | Presseinfo Nr. 17

Die BA erweitert ihre digitalen Angebote

Weitere Anträge stehen online zur Verfügung und Chatbots beantworten Fragen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erweitert in diesem Jahr ihre Onlineangebote für Kundinnen und Kunden. Seit dem 4. März 2021 stehen die Anträge auf Transfer-Kurzarbeitergeld und Förderung von Transfermaßnahmen digital zur Verfügung. Außerdem können Kundinnen und Kunden mit Hilfe von digitalen Assistenten, den sogenannten Chatbots, Antworten auf einfache Anfragen erhalten. Die Chatbots der Bundesagentur für Arbeit (BA) werden im Laufe des Jahres kontinuierlich weiterentwickelt und ergänzt.

Kundinnen und Kunden der BA können bereits seit Jahren ihren Antrag auf Kindergeld, Insolvenzgeld und Arbeitslosengeld bequem und sicher von zu Hause aus online stellen. Seit dem 4. März 2021 steht ein weiteres eService-Angebot zur Verfügung: Arbeitgeber können jetzt auch ihren Antrag auf Transferkurzarbeitergeld und die Förderung von Transfermaßnahmen online stellen. Insgesamt digitalisiert die BA im Rahmen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) in den kommenden Jahren über 40 weitere Verwaltungsleistungen in den Rechtskreisen der Arbeitslosenversicherung (Arbeitsagentur) und der Grundsicherung (Jobcenter). Das OZG verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, ihre Verwaltungsleistungen bis Ende des Jahres 2022 online anzubieten.

Im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur sollen im Laufe dieses Jahres zehn Leistungsanträge digitalisiert werden, darunter der Gleichstellungsantrag und Anträge auf Fördermaßnahmen für Jugendliche (Einstiegsqualifizierung, Berufseinstiegsbegleitung). Kundinnen und Kunden, die sich im Online-Portal der BA eingeloggt haben, können auch Dokumente und Nachweise bequem und sicher hochladen. Auch Bescheide werden online zur Verfügung gestellt.

Schnelle Hilfe: Die BA entwickelt Chatbots für jede Lebenslage

Habe ich einen Anspruch auf Grundsicherung? Bekomme ich Arbeitslosengeld nach einer Kündigung? Steht mir der Kinderzuschlag zu? Diese und viele weitere Fragen können Kundinnen und Kunden mit einem Chatbot klären. Die BA hat im Zuge der Corona-Pandemie mit Nachdruck die Entwicklung dieser Chatbots vorangetrieben, um einfache Kundenfragen automatisiert beantworten zu können.

Die Chatbots sind auf der zentralen Internetseite der BA (www.arbeitsagentur.de) unter folgenden Rubriken zu finden und bieten Bürgerinnen und Bürger eine erste Orientierung zu ihrem jeweiligen Anliegen:

Der Chatbot erscheint beim Aufruf der jeweiligen Seite automatisch im rechten unteren Feld und läuft beim Scrollen der Seite mit.

Die digitalen Assistenten lernen selbstständig hinzu, werden kontinuierlich weiterentwickelt und technisch optimiert. Mit der Chatbot-Entwicklung geht die BA einen wichtigen Schritt auf dem Weg der Express-Digitalisierung, den sie letztes Jahr unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie erfolgreich eingeschlagen hat. Die neuen technischen Möglichkeiten, die sich durch die Bereitstellung der Chatbots ergeben haben, erweitern das digitale Serviceangebot der BA.