19.04.2022 | Presseinfo Nr. 26

Girls‘Day am 28. April

Am 28. April findet zum 22. Mal der Girls‘Day statt.

Warum der Aktionstag immer noch notwendig ist, erklärt Andrea Hilger, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Aachen-Düren.

Nie war die Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften in fast allen Branchen so hoch wie heute. Und nie fiel es jungen Menschen schwerer sich beruflich zu orientieren als während der Corona-Pandemie. Eine Berufsorientierung ohne Geschlechterklischees ist der Grund warum sich zahlreiche Institutionen, Unternehmen und viele weitere Akteure des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes am Girls‘Day engagieren.

„Der Aktionstag bietet Schülerinnen die Möglichkeit, untypische Berufen praktisch zu erproben“, so Andrea Hilger, Beauftragte für Chancengleichheit bei der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „Wie sollen Schülerinnen beispielsweise ihr Talent im Programmieren, Handwerk oder Maschinenbau einschätzen können? Hier bieten wir die Möglichkeit, Tätigkeiten und Frauen aus den jeweiligen Berufen kennenzulernen.“

Auch in den Regionen Aachen, Düren und Heinsberg gibt es zahlreiche Angebote und Veranstaltungen.

So bietet die Fachhochschule (FH) Aachen gemeinsam mit dem zdi-Zentrum ANTalive und der Agentur für Arbeit einen Motoren Workshop an. Die Mädchen erhalten hier einen Einblick in Berufe rund um den Maschinen- und Fahrzeugbau und können sich danach auch praktisch mit dem Motorenbau auseinandersetzten. Weitere Informationen auch zu Angeboten, die über den Girls‘Day hinaus gehen, sind zu finden unter www.antalive.de.

Der DigitalHUB Aachen ermöglicht es Mädchen unter dem Motto „Aachen als SmartCity: Wie sieht deine Stadt der Zukunft aus?“ Berufs- und Studienfächer kennenzulernen, in denen der Frauenanteil unter 40 Prozent liegt. Das Ziel der Veranstaltung ist Mädchen in Aachen für die Themen Digitalisierung, Innovation und Startup-Gründung zu begeistern. Die Veranstaltung findet von 9-17 Uhr im Collective Incubator (Jülicher Straße 191-209) in Aachen statt. Die Anmeldung erfolgt unter www.aachen.digital/event/girls-day-2022/.

Die Handwerkskammer Aachen möchte Mädchen der Klassen 7-9 für das Handwerk begeistern und bietet ihnen die Gelegenheit, im Bildungszentrum BGE der Handwerkskammer Aachen in den Berufsfeldern Holz, Metall, Sanitär-Heizung-Klima (SHK) und Maler einen ganzen Tag mitzuarbeiten und ihr handwerkliches Geschick zu erproben. Die Anmeldung erfolgt über das Online-Portal unter www.girls-day.de. Dort sind auch alle Angebote und Veranstaltungen zum bundesweiten Girls‘Day zu finden. Mit der Radar-Funktion auf der Internetseite können sich Interessierte schnell und einfach über die Angebote aus ihrer Region informieren.