29.11.2021 | Presseinfo Nr. 72

Bald an neuer Adresse

Am Montag, 13. Dezember, bezieht die Agentur für Arbeit ihren neuen Standort am Schlenkhoffs Weg 55 in Beckum. Ab 12.00 Uhr öffnet die Arbeitsagentur dort ihre Räume für Kundinnen und Kunden.
 

Nach knapp anderthalbjähriger Bauzeit rücken in wenigen Tagen die Umzugswagen an. 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen dann in das neue Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf. Notwendig geworden sei der Umzug durch die veränderten Herausforderungen am Arbeits- und Ausbildungsmarkt, sagt Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster: „Die Beratung wird besonders vor dem Hintergrund der Digitalisierung und des drohenden Fachkräftemangels immer wichtiger. Daher beraten wir neben arbeitsuchenden und arbeitslosen Menschen zunehmend auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und informieren sie zum Beispiel über Weiterbildungsmöglichkeiten“, berichtet der Agenturchef. In den vergangenen Monaten sei zudem das Angebot der Berufsberatung für Jugendliche ausgeweitet worden, damit der Übergang von der Schule in den Beruf noch besser gelingt, ergänzt Fahnemann. „Das führt jedoch dazu, dass wir an unserem bisherigen Standort in Beckum an die Grenzen der infrastrukturellen Möglichkeiten gekommen sind“, erläutert er. Das neue Gebäude, das die Arbeitsagentur als Mieterin bezieht, biete nun mehr Platz, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Aktuell gilt in der Arbeitsagentur Beckum, wie in allen Arbeitsagenturen die 2G-Regel. Für persönliche Gespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein. Die persönliche Arbeitslosmeldung ohne Voranmeldung ist auch weiterhin für alle Kundinnen und Kunden (auch ohne Nachweis) am Notfallschalter möglich.