06.05.2021 | Presseinfo Nr. 31

Anspruch auf Kurzarbeitergeld auch bei vorübergehenden Materialengpässen

Immer mehr Betriebe können trotz voller Auftragsbücher ihre Mitarbeiter nicht voll beschäftigen. Oft sind fehlende Materialien und Lieferengpässe bedingt durch die Corona-Pandemie die Ursache. Finanzielle Unterstützung kann auch in diesen Fällen das Kurzarbeitergeld der Agentur für Arbeit bieten.
 

Um Kurzarbeit anzeigen zu können, muss ein erheblicher Arbeitsausfall vorliegen, der auf wirtschaftlichen Ursachen beruht und vorübergehender Natur ist. Das kann zum Beispiel ein Materialengpass sein, der die Abarbeitung der Aufträge verhindert. Es muss jedoch in absehbarer Zeit wieder mit dem Übergang zur Vollarbeit zu rechnen sein. Daher sind die Voraussetzungen in jedem Einzelfall zu prüfen.

Informationen und Antworten auf Fragen rund um das Kurzarbeitergeld beantworten die Experten der Agentur für Arbeit unter der Rufnummer 0800 4 5555 20. Weiter Informationen gibt es im Internet unter www.arbeitsagentur.de/corona-kurzarbeit