25.03.2022 | Presseinfo Nr. 28

Arbeitsagentur unterstützt Geflüchtete aus der Ukraine bei Arbeit und Ausbildung

Für Menschen, die aus der Ukraine in der Region ankommen, stehen eine stabile Wohn- und Lebenssituation jetzt an erster Stelle. Für viele wird sich dann auch die Frage nach einer beruflichen Tätigkeit stellen. Einige von ihnen möchten gerne hier arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren. Beratung und Unterstützung bietet dazu die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster.

„Wir sind für alle Menschen da, die zu uns kommen und eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle suchen“, unterstreicht Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. „In den Integration Points unserer Dienststellen bieten wir Geflüchteten individuelle Beratung und Unterstützung“, ergänzt er. An allen Standorten der Arbeitsagentur in Ahlen, Beckum, Münster und Warendorf stehen dazu erfahrene Beraterinnen und Berater zur Verfügung.

Sie unterstützen bei Fragen zu Sprachkursen, Qualifizierungen sowie der Anerkennung von Abschlüssen. Außerdem beraten die Fachkräfte des Integration Points bei der Suche nach passenden Berufen und vermitteln konkrete Jobangebote. „Dabei können wir zusätzlich auf ein bewährtes Netzwerk mit vielen regionalen Partnern zurückgreifen“, so Fahnemann. Für das Thema Ausbildung und Studium werden bei Bedarf die Dienstleistungen der Berufsberatung mit eingebunden, die auch an den Schulen präsent ist.

Zur Überwindung von Sprachbarrieren empfiehlt es sich, vorab einen Termin über ahlen-muenster.anliegen@arbeitsagentur.de anzufragen. Dann kann auf Wunsch ein Dolmetscherdienst das Gespräch begleiten. Dieser Service ist kostenfrei. Anliegen können in deutscher Sprache für alle Standorte der Arbeitsagentur Ahlen-Münster auch telefonisch unter der Rufnummer 0251 698 800 geklärt werden.