Ausbildung in Teilzeit

Eine Teilzeitberufsausbildung ist ein flexibles Ausbildungsmodell und ermöglicht InteressentInnen einen vollwertigen Berufsabschluss.

Für Frauen, die ein Kind erwarten oder für Mütter mit Kind ist es oft schwierig, eine Ausbildung zu beginnen oder fortzusetzen. Auch für Menschen mit Pflegeaufgaben oder Behinderungen kann das Ausbildungsmodell interessant sein. Für diese und ähnliche Situationen gibt es das Angebot der Teilzeitberufsausbildung. Dabei einigt sich dein Ausbildungsbetrieb mit dir auf eine wöchentliche Ausbildungszeit unter 40 Wochenstunden. Auszubildende und Betrieb sprechen ab, zu welchen Zeiten diese Stunden geleistet werden.

Der Berufsschulunterricht kann in der Regel nicht verkürzt werden und findet in Vollzeit statt.

Weitere Informationen gibt dir die Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder die Ausbildungsberatung deiner Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer.

Broschüre

Teilzeitausbildung

 

Kontakt

Dr. Annette Rosch

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeits- und Ausbildungsmarkt


Mit folgendem QR-Code erhalten Sie alle Kontaktdaten direkt auf Ihr Mobiltelefon