16.02.2021 | Presseinfo Nr. 5

Junge Menschen

Die Zukunft im Blick behalten - mit der Berufsberatung der Arbeitsagentur Augsburg

Das letzte Schuljahr endet meist schneller als gedacht – in den kommenden Wochen stehen bereits die Zwischenzeugnisse an. Es bleibt auch in diesem Jahr eine Herausforderung für die jungen Menschen, den Schulstoff bzw. die Abschlussprüfungen unter den aktuellen Bedingungen zu meistern. Bei alledem ist es aber auch wichtig, an die Zeit nach der Schule zu denken. Die Entscheidung, in welche Richtung es beruflich gehen soll, ist ein äußerst entscheidender Schritt und nicht immer leicht. Informationen und Angebote gibt es viele, aber „wie finde ich das Richtige für mich“?

„Auch in der aktuellen Situation unterstützen wir die jungen Menschen dabei, ihre beruflichen Pläne zu verwirklichen“, versichert Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg. „Die Berufsberater und Berufsberaterinnen sind weiterhin für die Jugendlichen da. Sie helfen auch in der aktuellen Krise, den Überblick zu behalten und den richtigen Weg zu finden. Jugendliche, die eine Ausbildung machen möchten, sollten sich trotz der aktuellen Situation nicht verunsichern lassen. Die Unternehmen wollen weiterhin ausbilden. Aktuell können die jungen Menschen aus mehr als 3.000 gemeldeten Berufsausbildungsstellen auswählen. Wir unterstützen selbstverständlich auch bei der Suche nach dem richtigen Studienfach oder anderen Optionen nach der Schule wie z.B. dem freiwilligen sozialen Jahr. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine umfassende Beratung“, so Koller-Knedlik weiter.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt jungen Menschen ein breites Spektrum an Online-Angeboten zur Verfügung und unterstützt bei Fragen der Berufs- und Studienwahl. Die Berufsberatung hat den Überblick über das Ausbildungsangebot von Betrieben und Schulen, nicht nur in der Region.

Jetzt neu: Beratung per Video
Im Vordergrund unseres Unterstützungsangebotes steht natürlich ein persönliches Beratungsgespräch. Je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens ist dies an Schulen und in der Arbeitsagentur nicht immer uneingeschränkt möglich. Deshalb gibt es jetzt für die in der Berufsberatung registrierten jungen Menschen ergänzend ein neues Angebot: die Videoberatung. Damit bieten wir eine weitere Kontaktmöglichkeit „face-to-face“ zu unseren Berufsberaterinnen und Berufsberatern. Unser Videoberatungsangebot ist kostenlos und der Inhalt der Gespräche ist streng vertraulich und datenschutzkonform möglich.