18.09.2020 | Presseinfo Nr. 35

Wechsel in der Geschäftsstelle Aichach

Nach mehr als vier Jahren ist es Zeit für mich, eine neue Herausforderung anzunehmen
 

„Nach mehr als vier Jahren ist es Zeit für mich, eine neue Herausforderung anzunehmen: Ab Anfang Oktober gehe ich wieder in die Hauptagentur nach Augsburg zurück und übernehme dort als Teamleiterin den neuen Bereich Berufsberatung im Erwerbsleben“, erklärt die bisherige Leiterin der Geschäftsstelle Aichach, Thea Wittmann. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlässt sie Aichach. „Das Zusammenspiel aller Arbeitsmarktpartner ist mir sehr wichtig gewesen, damit wir das Beste für unsere Kundinnen und Kunden erreichen. Über Grenzen hinweg haben wir vertrauensvoll zusammengearbeitet“, beschreibt Wittmann ihre bisherige Arbeit. Gerade dieses Überwinden von Grenzen führt sie zu ihrer neuen Tätigkeit: „Ich darf jetzt etwas Neues aufbauen und das Thema Beratung noch stärker in den Mittelpunkt meiner Arbeit stellen. Dabei erstreckt sich dann mein Wirkungsbereich nicht nur auf Augsburg, sondern auch auf die Agenturen in Donauwörth und Kempten-Memmingen“, berichtet Thea Wittmann. Welcher war für sie der prägendste Moment in der Aichacher Zeit? „Ein gewaltiger Einschnitt waren für mich die plötzlichen Einschränkungen durch Corona. Von heute auf morgen mussten wir das Haus schließen und die Vermittlung, Beratung und Arbeitslosmeldung auf das Telefon und das Internet umstellen.“ Aber alles hat sich schnell eingependelt und „wir waren wie gewohnt für unsere Kundinnen und Kunden erreichbar – nur halt nicht mehr persönlich vor Ort.“

Die bisherige Laufbahn von Thea Wittmann bei der Agentur für Arbeit Augsburg in Kurzform: Vor mehr als 30 Jahren begann sie als Auszubildende in Augsburg und durchlief danach viele Stationen innerhalb der Behörde. Von 1995 an arbeitete sie in der Aichacher Geschäftsstelle. Die Aufstiegsqualifizierung in den gehobenen Dienst folgte im Jahr 2000. Von 2001 an war Wittmann in Aichach als Vermittlerin tätig und später dort dann auch stellvertretende Geschäftsstellenleiterin. Ab dem Jahr 2015 folgte ein Zwischenspiel als Teamleiterin in Augsburg, ehe sie wieder nach Aichach zurückgekehrt ist.

Elsa Koller-Knedlik, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Augsburg, bedankt sich bei Thea Wittmann für die Arbeit in den vergangenen Jahren und freut sich, dass „sich mit Thea Wittmann eine erfahrene Frau um den Aufbau der Berufsberatung im Erwerbsleben kümmert und ihr Nachfolger Stefan Sauer viel Kompetenz und Erfahrung mitbringt."

Stefan Sauer, bisher Teamleiter der Eingangszone in der Hauptagentur, folgt im Oktober Thea Wittmann nach: „Ich freue mich, als Geschäftsstellenleiter nach Aichach zurückzukehren, nachdem ich dort in den Jahren 2007 bis 2009 bereits als Arbeitsvermittler tätig war. Somit kehre ich zu meinen eigenen beruflichen Wurzeln zurück. Daneben durfte ich, in meinen nun bereits 19 Jahren bei der Agentur für Arbeit Augsburg, auch als Ausbilder, Integrationsberater und in den vergangenen vier Jahren als Teamleiter der Eingangszone tätig sein. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Bewerberinnen und Bewerben sowie den Unternehmen im Wittelsbacher Land, einem wichtigen Arbeitsmarkt in unserer Region. Zusammen mit dem Betrieben, Netzwerkpartnern und verschiedenen Dienstleistungsbereichen der Agentur für Arbeit ist es mir auch ein Anliegen, die Auswirkungen der Corona-Krise durch effektive Maßnahmen, Beratung und zielgerichtete Förderung abzufedern.“
 

Foto Thea Wittmann: Daniela Ruhrmann, Agentur für Arbeit
Foto Thea Wittmann: Daniela Ruhrmann, Agentur für Arbeit
Foto Stefan Sauer; Cécile Sauer, Agentur für Arbeit
Foto Stefan Sauer; Cécile Sauer, Agentur für Arbeit