Beruflich neu beginnen mit den "Zukunftsstartern"

Sie haben keinen Beruf erlernt? Oder Ihren erlernten Beruf seit mindestens vier jahren nicht ausgeübt? Sie wollen in Zukunft als Fachkraft ein auskömmliches Einkommen haben und besser vor Arbeitslosigkeit geschützt sein?  - Um einen Beruf zu erlernen ist es nie zu spät. Auch für Menschen ab 25 Jahren ist dies ein lohnendes Ziel. Darum hat die Bundesagentur für Arbeit die Initiative „Zukunftsstarter“ ins Leben gerufen.

Sie richtet sich an Männer und Frauen insbesondere im Lebensabschnitt von ca. 25 bis ca. 35 Jahren, die über keinen anerkannten Berufsabschluss verfügen und unterstützt sie dabei, einen neuen Anlauf für eine Aus- oder Weiterbildung zu nehmen.
Die Gründe, die eigene berufliche Zukunft noch einmal auf einer neuen Qualifikation aufzubauen, sind vielfältig: Zum einen werden Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung besser entlohnt als angelernte Arbeitskräfte. Sie müssen weniger häufig den Arbeitgeber wechseln als Menschen ohne Berufsabschluss und werden seltener arbeitslos. Die verbesserten Chancen am Arbeitsmarkt zahlen sich auch später im Alter aus, beispielsweise durch eine höhere Rente.

Im Rahmen der Initiative kann die Arbeitsagentur unter anderem die Kosten für Lehrgänge, Fahrtkosten und die  Kosten für die auswärtige Unterbringung und Verpflegung übernehmen.

Einen Beratungstermin können Sie unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0800 4 5555 00 vereinbaren.