03.12.2019 | Presseinfo Nr. 66

Arbeitsagentur lädt Jugendliche zum Info - Abend „Berufe in Uniform“

Am Donnerstag, den 12. Dezember 2019 findet eine Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bad Homburg, Ober-Eschbacher-Str. 109, 61352 Bad Homburg, unter dem Motto: „Berufe in Uniform“ statt. Jugendliche und Eltern, die sich über die Arbeitgeber und die jeweiligen Ausbildungen informieren möchten, sind herzlich eingeladen.
 

Die einzelnen Arbeitgeber stellen sich an diesem Abend vor. Schülerinnen und Schüler nebst Eltern haben die Möglichkeit sich über die einzelnen Institutionen, Ausbildungsberufe und späteren Karrierewege zu informieren.

Im Anschluss an die Vorträge können die Jugendlichen im persönlichen Gespräch individuelle Anforderungen und Voraussetzungen klären sowie sich ein Bild über die zahlreichen Ausbildungsberufe bei der Bundeswehr, Landes- und Bundespolizei sowie Zoll machen.

Hier steht beispielsweise nicht nur der Dienst als Soldatin bzw. Soldat, sondern auch klassische Ausbildungsberufe, wie zum Beispiel aus dem Bereich des Büromanagements, im Fokus.

Wer schon immer den Berufswunsch „Polizist/in“ hatte, kann sich bei der Bundes- oder Landespolizei, insbesondere über den Auswahltest und die persönlichen Anforderungen informieren. Geklärt werden auch Einsatzmöglichkeiten und Einsatzorte, die oftmals nicht in der Nähe des Heimatortes liegen. Auch die Bewerbungsfristen und Anforderungen an das Alter der Jugendlichen sind ein Thema des Abends.

Alle diejenigen, die sich für „Berufe in Uniform“ interessieren, sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer noch vertiefte Informationen benötigt, kann sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit per Mail unter BadHomburg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder über das Servicecenter 0800 4 5555 00 melden. 

Die nächste Veranstaltung des Berufsinformationszentrums wird ein großer Berufsbildungsevent im Kurhaus Bad Homburg zum Thema „Duales Studium“ am 30. Januar 2019, um 18 Uhr sein.