Dynamik am Arbeitsmarkt weiterhin verhalten

Arbeitslosenquote verbleibt bei 4,9 Prozent.   

19.955 Erwerbslose im Juni – 184 Personen mehr als im Vormonat

Anstieg der Arbeitslosigkeit überwiegend in den Jobcentern.

Leichte Anstiege bei den gemeldeten Arbeitsstellen zu verzeichnen.

Ausbildungsmarkt: 1.606 junge Menschen haben noch keinen Ausbildungsplatz gefunden, 1.699 Ausbildungsstellen sind noch unbesetzt.         

30.06.2023 | Presseinfo Nr. 41

Im Monat Juni waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Homburg 19.955 Personen, und somit 184 Personen mehr als im Vormonat, arbeitslos gemeldet. Dies waren 2.953 mehr als im Juni 2022. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 4,9 Prozent. Im Vorjahr betrug die Quote 4,2 Prozent.

Eckwerte Arbeitsmarkt Juni 2023

„Positiv zu bewerten ist, dass sich der Arbeitsmarkt in der Region weiterhin stabil zeigt", kommentiert Matthias Oppel, Leiter der Agentur für Arbeit Bad Homburg. "Dennoch zeigen sich erste Anzeichen, dass sich die wirtschaftlichen Unsicherheiten langsam auf den Arbeitsmarkt auswirken. Viele Menschen haben sich im Juni in unseren Geschäftsstellen arbeitslos gemeldet. Diese Entwicklung gilt es genau im Auge zu behalten."

 „Auffällig ist der hohe Anteil von Menschen, die bereits länger als ein Jahr arbeitslos gemeldet sind, und die damit zu den Langzeitarbeitslosen zählen. Dies zeigt, dass der Erwerb von Fähigkeiten und Qualifikation immer mehr in den Fokus rückt. Der Arbeitsmarkt ist weiterhin aufnahmefähig, nun gilt es die Menschen mit den für den Arbeitsmarkt erforderlichen Qualifikationen auszustatten. Hier liegt auch der Fokus der Agentur Bad Homburg. Insbesondere die Arbeitsvermittlung, als auch die Berufsberatung im Erwerbsleben berät die Kund*innen hinsichtlich der Fördermöglichkeiten und entwickeln zusammen mit ihnen die richtige Strategie“, berichtet Matthias Oppel.

„Rund 1.600 Jugendliche haben noch keinen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Hier setzt die Agentur für Arbeit Bad Homburg mit den nächsten Veranstaltungen – den Ausbildungsmessen – an. An insgesamt vier Terminen und an allen Standorten im Agenturbezirk können sich ausbildungssuchende Jugendliche zu allen Themen rund um den Berufseinstieg informieren und direkt vor Ort mit den Arbeitgeber*innen ins Gespräch kommen. Der Arbeitgeber-Service berät zu den noch offenen Ausbildungsstellen. Die Ausbildungsmessen finden an folgenden Termin statt:

  • 05.07.2023 2 Stunden – alles drin! Dein Weg zur Ausbildung!
    Agentur für Arbeit Groß-Gerau
  • 14.07.2023 Ausbildungsmesse "Outdoor"!
    Agentur für Arbeit Bad Homburg
  • 17.07.2023 Last-Minute Ausbildungsbörse
    Agentur für Arbeit Hofheim
  • 30.08.2023 Ausbildungsstellenbörse
    Agentur für Arbeit Rüsselsheim

Das Angebot auf den Messen ist vielfältig und ich lade alle Jugendlichen herzlich ein daran teilzunehmen“, so Matthias Oppel.

Gemeldete Stellen

Im abgelaufenen Monat Juni meldeten die Arbeitgeber*innen der Agentur Bad Homburg 551 neue Arbeitsstellen. Das waren 97 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsmöglichkeiten mehr als noch vor einem Monat. Im Vorjahr wurden 65 Arbeitsstellen mehr gemeldet. Im Bestand hat die Agentur Bad Homburg derzeit 2.468 offene Stellen mehr in der Betreuung und damit 78 mehr als im Mai. Im Vorjahresmonat waren es 107 Arbeitsstellen weniger.

Männer und Frauen

10.260 Männer waren im Monat Juni arbeitslos gemeldet. Das waren 68 Männer mehr als noch im Vormonat. Im Juni 2022 waren 1.211 weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 4,7 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 4,2 Prozent.

Im abgelaufenen Monat waren 9.695 und somit 116 Frauen mehr arbeitslos registriert. Im Vorjahr waren noch 1.742 Frauen weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug im Juni 5,1 Prozent, 0,1 Prozent mehr als im Vormonat. Im Vorjahr lag die Quote bei 4,2 Prozent.

Besondere Personengruppen

Eine leichte Absenkung der Arbeitslosigkeit war bei der Personengruppe der jungen Menschen unter 25 Jahren festzustellen. Die Anzahl sank leicht um 55 Personen auf 1.859. Im Vorjahr waren noch 348 junge Menschen weniger registriert. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,8 Prozent, leicht unter dem Wert des vergangenen Monats. Im Vorjahr betrug die Quote 4,0 Prozent.

78 Personen waren in der Personengruppe der Älteren über 50 Jahre im Juni mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Der Wert stieg auf 6.575 Personen. Das waren 740 Personen mehr als im Vorjahresmonat.

Die Erwerbslosigkeit bei der Personengruppe der Ausländer stieg um 156 Personen auf 10.347. Im Vergleich zum Juni 2022 waren dies 2.616 Personen mehr. Die Arbeitslosenquote lag bei 11,9 Prozent und damit deutlich über den Werten des Vorjahres. Im Juni 2022 betrug die Quote noch 9,2 Prozent.

Regionale Unterschiede

Der Agenturbezirk Bad Homburg gliedert sich in die Landkreise Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis und den Landkreis Groß-Gerau.

Im Hochtaunuskreis waren im Berichtsmonat Mai 5.044 Personen arbeitslos gemeldet, 145 weniger als im Vergleich zum Vormonat. Im Vorjahr waren 458 Personen weniger gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank leicht um 0,1 auf 4,2 Prozent. Im Vorjahr betrug die Quote 3,8 Prozent.

Im Main-Taunus-Kreis ist die Zahl der Erwerbslosen um 176 Personen auf jetzt 6.220 gestiegen. Im Juni des Vorjahres waren 1.107 Personen weniger registriert. Die Arbeitslosenquote stieg leicht um 0,1 Prozent auf 4,7 Prozent.  Im Vorjahr lag die Quote bei 3,9 Prozent.

8.691 Personen waren im Juni im Landkreis Groß-Gerau erwerbslos gemeldet. 153 mehr als im Vergleich zum Vormonat. Im Juni 2022 waren 1.388 Personen weniger registriert. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 auf 5,7 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote bei 4,8 Prozent.

Die beiden Rechtskreise (nach dem Sozialgesetzbuch II und III)

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (nach dem Sozialgesetzbuch III; Arbeitsagentur) ist die Zahl der Arbeitslosen im Berichtsmonat Juni gesunken. Die Zahl der gemeldeten Personen im SGB II-Bereich stieg weiter an.

Bei der Agentur für Arbeit Bad Homburg und den Geschäftsstellen Hofheim, Rüsselsheim und Groß-Gerau waren im Monat Juni 6.574 Personen arbeitslos gemeldet, 7 weniger als im Vergleich zum Vormonat Mai. Im Vorjahr waren 135 weniger registriert.

In den Jobcentern des Hochtaunuskreises, des Main-Taunus-Kreises und des Landkreises Groß-Gerau stieg die Zahl der geführten Erwerbslosen um 191 Personen auf nun 13.381. Ein Jahr zuvor wurden dort 2.818 Personen weniger geführt.

In den Einzelnen Landkreisen stellt sich die Situation wie folgt dar:

Hochtaunuskreis

Bestand Arbeitslose SGB III: 1.870
▲ 2 (zum Vormonat),
▼ 12 (zum Vorjahr)

Bestand Arbeitslose SGB II: 3.174
▼ 147 (zum Vormonat)
▼ 470 (zum Vorjahr)

 

Main-Taunus-Kreis

Bestand Arbeitslose SGB III: 1.803
▼ 28 (zum Vormonat)
▼ 53 (zum Vorjahr)

Bestand Arbeitslose SGB II: 4.417
▲ 204 (zum Vormonat)
▲ 1.160 (zum Vorjahr)

 

Landkreis Groß-Gerau

Bestand Arbeitslose SGB III: 2.901
▲ 19 (zum Vormonat)
▲ 200 (zum Vorjahr)

Bestand Arbeitslose SGB II: 5.790
▲ 134 (zum Vormonat)
▲ 1.188 (zum Vorjahr)

 

Ausbildungsmarkt

Das aktuelle Berichtsjahr für den Ausbildungsmarkt 2022/2023 hat im Oktober 2022 begonnen und endet am 30. September 2023.

Seit Beginn des Berichtsjahres waren im Agenturbezirk Bad Homburg 3.353 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche registriert. Das waren 216 Bewerber*innen mehr als im Vergleich zum Vorjahr. Im Juni 2023 waren noch 1.606 Bewerber*innen unversorgt.

Den Bewerber*innen für eine Ausbildung standen seit Beginn des Berichtsjahres 2.863 gemeldete Berufsausbildungsstellen gegenüber. Das waren 215 Stellen weniger als noch vor einem Jahr. 1.699 Lehrstellen waren im abgelaufenen Monat noch unbesetzt.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen