25.03.2019 | Presseinfo Nr. 16

Weiterbildungsinstitute stellen sich vor

• Mittwoch, 27. März, von 09.00 – 15.30 Uhr im Neuen Schloss

Einmal erworbenes Wissen hält in Zeiten des digitalen Wandels nicht für immer, es veraltet rasch. Deshalb sollte man sich stets weiterbilden. Darüber hinaus werden in Zukunft einige Tätigkeiten bald schon von Robotern geleistet werden können, das gilt gerade für einfache Jobs. Aus diesen Gründen sind nicht nur Arbeitsuchende, sondern auch Beschäftigte angesprochen, sich um ihre eigene berufliche Weiterentwicklung zu kümmern. Auch Unternehmen sollten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Möglichkeiten zur Weiterbildung bieten. Denn gerade die Jüngeren wünschen sich gute Karrieremöglichkeiten für einen steilen Start ins Berufsleben und lassen sich vom Weiterbildungsangebot bei der Auswahl des Arbeitgebers leiten.

Das in diesem Jahr eingeführte Qualifizierungschancengesetz der Bundesregierung stellt zwar klar, dass Unternehmen und Beschäftigte vorrangig selbst verantwortlich für ihre Weiterqualifizierung bleiben. Aber bei der Beratung kann die Agentur für Arbeit helfen. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Teil der Weiterbildungskosten übernommen werden.

Um das lokale Weiterbildungsangebot vorzustellen, präsentieren regionale Bildungsträger ihre Angebote in den Räumlichkeiten des Neuen Schloss in Simmern am

Mittwoch, 27. März 2019

09.00 – 15.30 Uhr

Schlossplatz 4

55469 Simmern/Hunsrück

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten und Kursangebote. Die Fachkräfte der Agentur für Arbeit und der Jobcenter informieren über Voraussetzungen und Wege der Förderung.