Überbrückung in Deutschland und im Ausland

Überblick über Freiwilligendienste und Jobs

Inland und Ausland - das Wichtigste auf einen Blick

Ihr wollt einen Zeitraum überbrücken und etwas Gutes tun?

Durch einen Freiwilligendienst oder eine Auslandserfahrung einen Pluspunkt für eure Bewerbung sammeln?

Vielleicht eine andere Sprache lernen und andere Kulturen kennenlernen?

Andere Arbeitswelten erleben und reisen?

Dann könnten diese Vorschläge dir weiterhelfen:

Ich bleibe in Deutschland - welche Möglichkeiten habe ich?

Im Bundesfreiwilligendienst engagieren sich Menschen ohne Altersbeschränkung für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich sowie im Bereich des Sports, der Integration und des Zivil- und Katastrophenschutzes.

Das Freiwillige soziale Jahr (auch im Sport oder in der Kultur; Denkmalpflege) ist ein sozialer Freiwilligendienst in Deutschland für Jugendliche und junge Erwachsene, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und noch nicht das 27. Lebensjahr vollendet haben.

Auch in Deutschland möglich, um seine Sprachkenntnisse aufzufrischen und zu verbessern: Sprachkurse.

Schnuppert in eure spätere Arbeitswelt mit einem freiwilligen Praktikum: Vielleicht ergibt sich daraus euer Ausbildungsplatz. Tipp: Schaut euch den Ausbildungsmarkt mit freien Stellen an und kontaktiert die einzelnen Betriebe für ein Praktikum.

Ihr verdient beim Jobben für einen bestimmten Zeitraum Geld mit einem Gelegenheitsjob und auch hier bietet sich die Möglichkeit in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern.

Ausland, jetzt oder nie!

Bei einem Freiwilligendienst engagiert ihr euch für eine bestimmte Zeit in einer Einrichtung, Organisation oder in einem Projekt im Ausland und macht dabei erste Erfahrungen in der Berufswelt. Langzeitfreiwilligendienste dauern meist 6 bis 12 Monate. Es gibt geförderte und nicht geförderte Freiwilligendienste. Beispiele sind: IJFD, Europäischer Solidaritätskorps (ESK), weltwärts, kulturweit, Dt,-franz. Freiwilligendienst, FSJ/FÖJ im Ausland.

Eine grafische Übersicht findest du bei rausvonzuhaus

Eine Sprachreise ist ein Auslandsaufenthalt mit dem Ziel Fremdsprachenkenntnisse zu erwerben oder zu verbessern.

 

Weiterführende Seiten:

Fachverband Deutscher Sprachschulen und Sprachreiseveranstalter e.V.

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Au-pair nennt man junge Erwachsene oder in manchen Staaten auch Jugendliche, die gegen Verpflegung, Unterkunft und Taschengeld bei einer Gastfamilie im Ausland tätig sind, um im Gegenzug Sprache und Kultur des Gastlandes bzw. der Gastregion kennenzulernen.

 

Weitere Informationen findest du unter rausvonzuhaus

Work & Travel ist eine bestimmte Form des Reisens, die vor allem bei jungen Erwachsenen beliebt ist. Zweck dieser Reisen ist das Kennenlernen eines Landes, seiner Kultur sowie der Sprache. Work & Travel unterscheidet sich von anderen Reiseformen dadurch, dass der Reisende sich die nötigen finanziellen Mittel durch das Verrichten von kurzen oder auch längeren Gelegenheitsjobs vor Ort („Jobhopping“) verdient.

Es gibt zwei Varianten:

• Du kannst eine Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen. Diese übernimmt wichtige Dinge, zum Beispiel: Informationen zum Visum, Flugbuchung, Unterkunft für die erste Zeit im Ausland, Hilfe bei der Jobsuche und ist Ansprechpartnerin bei Problemen.

• Du kannst auf eigene Faust reisen und arbeiten – das bedeutet in jedem Fall einen erhöhten Zeit- und Organisationsaufwand, aber auch mehr Erfahrung. Du lernst, besser zu planen, hast mehr Verantwortung und sparst bares Geld.

Du brauchst mehr Informationen? Dann wende dich über unser Kontaktformular an uns!