30.04.2019 | Presseinfo Nr. 8

Berufliche Weiterbildung lohnt sich

- Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter deutlich
- Arbeitskräftenachfrage über Vorjahresniveau
- Berufliche Weiterbildung sichert Fachkräfte und nachhaltige Beschäfti-gung

  Monat Vormonat Vorjahresmonat Veränderung zum Vorjahresmonat
Arbeitslose 8.737 9.717 9.345

- 608

- 6,5 %

Arbeitslosenquote 3,4 % 3,8 % 3,7 %  

8.737 arbeitslose Männer und Frauen waren in der Region Bayreuth-Hof zu verzeichnen, 980 weniger als vor einem Monat. Gegenüber April 2018 waren das 608 Arbeitslose weniger. Dabei entwickelten sich die Rechtskreise unterschiedlich. So waren im Bereich der Arbeitslosenversicherung mit 117 Personen etwas mehr Arbeitslose zu verzeichnen als im Vorjahr. „Im Rechtskreis SGB II, der von den Jobcentern betreut wird, waren mit 725 Personen deutlich weniger Menschen betroffen als im Vorjahr. Insbesondere die Zahl der Langzeitarbeitslosen konnte hier erheblich reduziert werden", betont Sebastian Peine, Chef der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof.

Der Frühjahrsaufschwung brachte den Arbeitsmarkt in der Region in Bewegung und ließ die Arbeitsaufnahmen im Vergleich zum Vormonat deutlich steigen, jedoch weniger stark als im Vorjahr. Insgesamt fielen die Abgänge an Arbeitslosen in Erwerbstätigkeit gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent geringer aus.

Die Arbeitslosenquote lag bei 3,4 Prozent, im Vormonat bei 3,8 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 3,7 Prozent.