30.04.2020 | Presseinfo Nr. 6

Corona-Pandemie belastet den regionalen Arbeitsmarkt

- Ein Drittel mehr Arbeitslose als im Vorjahr
- Arbeitsmarkt aktuell wenig aufnahmefähig, Stellenmeldungen gehen um 40 Prozent zurück
- 4.400 Anzeigen für Kurzarbeit für bis zu 62.400 Beschäftigte

„Die Corona-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen haben auf dem regionalen Arbeitsmarkt deutliche Spuren hinterlassen," so Sebastian Peine, Chef der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof. Lag die Zahl der Arbeitslosen im März noch etwa 7,1 Prozent über dem Vorjahreswert, so waren im April ein Drittel mehr Personen von Arbeitslosigkeit betroffen als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg auf 4,6 Prozent. Höher lag diese in einem April zuletzt im Jahr 2015.

  Monat Vormonat Vorjahresmonat Veränderung zum Vorjahresmonat
Arbeitslose 11.714 10.407 8.737

2.977

34,1 %

Arbeitslosenquote 4,6 % 4,1 % 3,4 %