02.06.2020 | Presseinfo Nr. 9

Die Zukunft im Blick behalten - Berufsberatung per Telefon und E-Mail

Für Schüler/innen, die in den nächsten Wochen ihren Schulabschluss erwerben, geht es jetzt in die entscheidende Phase – für manche vielleicht auch noch im Hinblick darauf, die richtige Ausbildungsstelle oder den gewünschten Studienplatz zu bekommen.

„Auch in der aktuellen Situation unterstützen wir die junge Menschen dabei, ihre beruflichen Pläne zu verwirklichen“, versichert Thomas Hager, Teamleiter der Berufsberatung der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof. Die Berufsberatung ist weiterhin gut erreichbar. „Am besten nimmt man über die Mail-Adresse Hof.berufsberatung@arbeitsagentur.de Kontakt auf und gibt dabei eine Telefonnummer für Rückrufe an. Ein Berufsberater oder eine Berufsberaterin meldet sich dann umgehend. Wir klären die Fragen entweder sofort oder vereinbaren einen Termin für eine ausführliche telefonische Beratung“, erklärt Hager.

Gründe für ein Gespräch gibt es zurzeit mehr als genug: So sind aktuell weiterhin noch viele attraktive Ausbildungsstellen für den September 2020 zu besetzen, aber es wurden bereits auch erste Angebote für den Beginn im Herbst 2021 gemeldet. Für die zukünftigen Abiturientinnen und Abiturienten, die sich für ein Studium bewerben wollen, haben sich zahlreiche Bewerbungsfristen verschoben, was weitere Fragen aufwirft. Wenn sich geplante Auslandsaufenthalte nicht realisieren lassen, muss plötzlich anders geplant werden. „Aber auch für die Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr ihren Abschluss machen, lohnt es sich, die Zeit zu nutzen und jetzt schon aktiv zu werden“ weiß Thomas Hager und fügt hinzu: „Selbst wenn wir zurzeit nicht persönlich an den Schulen sein können, bieten Kontakte per Mail, am Telefon und Absprachen für die Nutzung des Internets doch die Chance, die Berufswahl der Jugendlichen zu unterstützen und weiter zu begleiten“.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt jungen Menschen ein breites Spektrum an Online-Angeboten zur Verfügung und unterstützt bei Fragen der Berufs- und Studienwahl. Was soll ich später einmal werden? Welcher Beruf macht mir Spaß? Was kann ich in diesem Beruf verdienen? Für all diese Fragen bietet die BA passende Informationsquellen:

Unter der Rubrik „Schule, Ausbildung und Studium“ finden Jugendliche ein kostenloses und eignungsdiagnostisch fundiertes Erkundungstool: Check-U. Es hilft dabei, Berufe zu finden, die zu den eigenen Interessen und Fähigkeiten passen: https://www.arbeitsagentur.de/bildung/welche-ausbildung-welches-studium-passt

Ausführliche Informationen zu über 3.000 einzelnen Berufen bietet das www.berufenet.arbeitsagentur.de  der BA oder das Filmportal www.berufe.tv

 

Schülerinnen und Schüler, die einen Hauptschulabschluss oder einen Mittleren Schulabschluss anstreben, finden im Portal www.planet-beruf.de Reportagen, Interviews und Geschichten sowie umfangreiches Material rund um die Themen Ausbildungssuche, Bewerbung und Berufswahl.

Junge Menschen, die vor dem Abitur stehen und eine Hochschulzugangsberechtigung erwerben wollen, finden passende Reportagen, Interviews und Informationen auf www.abi.de sowie auf www.studienwahl.de. Die Studiensuche unterstützt bei der optimalen Auswahl von Studienort und Studienfach (www.arbeitsagentur.de/studiensuche).

Die Seite www.dasbringtmichweiter.de/typischich gibt Jugendlichen Ideen und Anregungen, wie sie den Beruf finden können, der am besten zu ihnen passt.

Die App AzubiWelt, die in den gängigen App-Stores kostenlos verfügbar ist, vereint verschiedene Angebote der BA und ermöglicht darüber hinaus die komfortable und personalisierte Suche nach freien Ausbildungsstellen direkt am Smartphone.

Eine aktuelle Übersicht über die Ausbildungsstellen in der Region ist in der Jobbörse der Arbeitsagentur unter www.arbeitsagentur.de zu finden.

Der direkte Draht zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof:

Lokale Rufnummer: 0921 887 100

Servicerufnummer: 0800 4 5555 00

E-Mail:  Bayreuth.berufsberatung@arbeitsagentur.de

Über das Kontaktformular unter www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung