01.07.2020 | Presseinfo Nr. 12

Zahl der Arbeitslosen sinkt trotz Corona

 - Arbeitslosigkeit geht im Juni wieder zurück, bleibt aber deutlich über Vorjahresniveau
 - Nachfrage nach Arbeitskräften zieht etwas an
 - Positiver Trend bei sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung durchbrochen

  Monat Vormonat Vorjahresmonat Veränderung zum Vorjahresmonat
Arbeitslose 11.843 12.025 8.268

3.575

43,2 %

Arbeitslosenquote 4,6 % 4,7 % 3,2 %  

 

„Es gibt Lichtblicke auf dem Arbeitsmarkt der Region: Trotz anhaltender Corona-Krise ist die Zahl der Arbeitslosen von Mai auf Juni um 182 gesunken und auch die Nachfrage nach Arbeitskräften hat sich erholt", so die Monatsbilanz von Sebastian Peine, Chef der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof.

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit fiel in diesem Jahr allerdings geringer aus als von Mai auf Juni 2019, so dass sich der Vorjahresabstand von 3.538 oder 41,7 Prozent im Mai auf 3.575 oder 43,2 Prozent im Juni noch etwas vergrößert hat. Erfreulich ist, dass sich im Vergleich zu Juni 2019 730 Frauen und Männer weniger arbeitslos melden mussten. Nach Beendigung einer Erwerbstätigkeit waren es 36 weniger. Gleichzeitig konnten aber auch weniger Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden, es gab 773 Abmeldungen weniger. „Bemerkenswert ist dabei, dass es 39 Arbeitsaufnahmen mehr gab, als ein Jahr zuvor", betont Peine.