30.09.2020 | Presseinfo Nr. 17

Arbeitsagentur zahlt 110 Millionen Euro zur Sicherung der Arbeitsplätze in der Region aus

- Arbeitslosigkeit sinkt im September deutlich
- Nachfrage nach Arbeitskräften nimmt wieder Fahrt auf
- Für das aktuelle Ausbildungsjahr gibt es noch viele Möglichkeiten

  Monat Vormonat Vorjahresmonat Veränderung zum Vorjahresmonat
Arbeitslose 11.153 11.834 8.531

2.069

22,8 %

Arbeitslosenquote 4,4 % 4,6 % 3,6 %  

„Die Entwicklungen auf dem regionalen Arbeitsmarkt stimmen vorsichtig optimistisch", sagt Udo Kolb, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof. „Die Zahl der Arbeitslosen sinkt und die Nachfrage nach Arbeitskräften nimmt spürbar Fahrt auf." 11.153 Arbeitslose waren im Agenturbezirk Bayreuth-Hof zu verzeichnen, 681 weniger als im August. Das sind 2.069 mehr als ein Jahr zuvor. Der Anstieg zum Vorjahr geht weiter kontinuierlich zurück. War im Mai noch ein prozentualer Anstieg gegenüber dem Vorjahr von mehr als 43 Prozent zu verzeichnen, waren im September rund 23 Prozent mehr Menschen betroffen als im September 2019. Mit 1.051 Zugängen aus Erwerbstätigkeit mussten sich 252 Personen weniger nach Beendigung einer Beschäftigung arbeitslos melden, als vor einem Jahr. Das entspricht einem Rückgang um 19,3 Prozent. „Gleichzeitig konnten im Vergleich zum Vorjahresmonat trotz der aktuellen Situation fast elf Prozent mehr Menschen ihre Arbeitslosigkeit durch eine Arbeitsaufnahme beenden", erläutert Kolb.