01.12.2020 | Presseinfo Nr. 19

Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin robust

- Arbeitslosenquote sinkt unter 4-Prozentmarke
- Arbeitskräftenachfrage verhaltener
- Anträge für Kurzarbeit nehmen wieder etwas zu

Monat Vormonat Vorjahresmonat Veränderung zum Vorjahresmonat
Arbeitslose 10.080 10.331 8.484

1.596

18,8 %

Arbeitslosenquote 3,9 % 4,0 % 3,3 %

„Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof entwickelte sich auch im zurückliegenden Monat erfreulich. Die Arbeitslosenquote sank wieder unter die 4-Prozentmarke und liegt aktuell bei 3,9 Prozent", fasst Sebastian Peine, Chef der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof, die Entwicklung des regionalen Arbeitsmarktes im November zusammen. Die Zahl der Arbeitslosen lag bei 10.080 und ist damit im Vergleich zum Vormonat um 251 oder 2,4 Prozent gesunken. Die Rückgänge fallen insbesondere bei den jüngeren Arbeitslosen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren deutlich aus. Im November meldeten sich jedoch wieder mehr Menschen nach der Beendigung einer abhängigen Beschäftigung arbeitslos als in den vergangenen Monaten. Insgesamt waren es 1.106. Rund die Hälfte der Neumeldungen kam dabei aus dem Bereich Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung sowie aus Berufen in Verkehr, Logistik, Schutz und Si-cherheit. Knapp 16 Prozent der Zugänge waren dem Bereich kaufmännische Dienstleistungen, Handel, Vertrieb und Tourismus zuzurechnen. Saisonbedingte Meldungen spielten noch eine untergeordnete Rolle.