Unterstützung

Die Berufsberatung informiert und unterstützt bei der Berufsfindung.

Unterstützungsmöglichkeiten der Berufsberatung

Angebote

…vor der Ausbildung

In der Schule ist es bisher nicht so gut gelaufen? Sie haben den Abschluss nicht erreicht? Wissen aber noch nicht in welche Richtung es beruflich gehen könnte?

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit produktionsorientiertem Ansatz (BvB-pro)

In der BVB-pro steht die persönliche Entwicklung und berufliche Orientierung im Mittelpunkt. An zwei Tagen in der Woche besuchen Sie das Berufskolleg - im Rahmen dieses Unterrichts erhalten Sie die Möglichkeit den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 nachzuholen. An drei Tagen in der Woche haben Sie die Möglichkeit Berufsfelder praktisch in Werkstätten eines Bildungsträgers oder auch im Rahmen von betrieblichen Praktika auszuprobieren. Sie erhalten für die Dauer der Maßnahme eine Aufwandsentschädigung.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB) / Job@venture

Sie haben die allgemeinbildende Schule bereits verlassen und Sie sind sich noch nicht sicher, welcher Beruf zu Ihnen passt? Vielleicht ist dann die Teilnahme an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme die passende Option. Im Rahmen dieses Lehrgangs haben Sie die Möglichkeit, in 9 bis 12 Monaten Ihr Stärken- und Interessensprofil zu schärfen und auch Berufsfelder und Berufe praktisch auszuprobieren. Sofern Sie den Hauptschulabschluss noch nicht erreicht haben, können Sie diesen ebenfalls im Rahmen dieser Maßnahme erlangen. Während der Teilnahme erhalten Sie Berufsausbildungsbeihilfe als Aufwandsentschädigung.

Sie bewerben sich bereits aktiv? Sie werden auch zu Vorstellungsgesprächen eingeladen?  Haben vielleicht auch schon einen Einstellungstest oder Assessment Center absolviert? Trotzdem hat es bisher nur Absagen gegeben? Im Rahmen unserer Beratungsgespräche besprechen wir auch Ihre bisherigen Aktivitäten – bei Bedarf können wir Sie auch für ein Bewerbungstraining bzw. Coaching vormerken:

Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Zusätzlich können wir Ihnen auch einen Gutschein für ein bis zu fünftägiges Bewerbungstraining und -Coaching aushändigen. Der Gutschein kann auch für einen berufsbezogenen Deutschkurs genutzt werden.  Sie können den Gutschein bei einem Träger Ihrer Wahl in unserer Region einlösen – die Kosten und Ihre Auslagen für die Anfahrt übernehmen wir. Die Zielsetzung eines Training- und Coaching legen wir im Rahmen des Beratungsgespräches mit Ihnen gemeinsam fest.

Sie haben die allgemeinbildende Schule verlassen – und Sie wissen genau welcher Beruf der Richtige für Sie ist?  Aber aus unterschiedlichen Gründen war die Ausbildungssuche bisher nicht erfolgreich?

Einstiegsqualifizierung (EQ)

Die Einstiegsqualifizierung ist ein mindestens sechsmonatiges Praktikum in einem betrieblichen Ausbildungsberuf bei einem Arbeitgeber. Sie erhalten während des Praktikums vom Betrieb eine Praktikumsvergütung, dieser wiederum erhält von der Agentur für Arbeit einen Zuschuss. Während des Praktikums sollen Sie auch am Berufsschulunterricht teilnehmen. Ziel ist es, dass Sie und der Arbeitgeber sich gegenseitig überzeugen, einen Ausbildungsvertrag zu schließen. Das Praktikum darf höchstens zwölf Monate dauern und muss bis zum nächsten Ausbildungsbeginn (also 1. August, 1. September oder spätestens 1. Oktober des Folgejahres) beendet sein.


…während der Ausbildung

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!“ Eine Ausbildung kann eine anstrengende Zeit sein.
Wenn Sie während der Ausbildung bemerken, dass Ihr Erfolg während der Ausbildung ausbleibt oder gefährdet ist, können wir Sie und Ihren Betrieb mit einem der folgenden Programme während bzw. auch vor der Ausbildung unterstützen.

Assistierte Ausbildung (AsA)

Im Rahmen der Assistierten Ausbildung erhalten Sie vor und während der Ausbildung intensive Unterstützung von einem professionellen Team. Vor der Ausbildung werden Sie sich mit Hilfe des Trägers auf Ihre Stellensuche und viel wichtiger auf Ihre Bewerbungsunterlagen fixieren. Ziel ist hier, dass Sie am Ende Ihrer Teilnahme einen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben. Sie wollen aber die Unterstützung in Form von Nachhilfe weiterhin genießen? In Kooperation mit Ihrem Ausbildungsbetrieb können Sie auch während der Ausbildung an AsA teilnehmen.

Berufsausbildung in außerbetrieblicher Einrichtung (BaE)

Im Rahmen einer BaE erwerben Sie einen Berufsabschluss mit intensiver Unterstützung durch einen Bildungsträger. Sie besuchen wie jeder andere Auszubildende auch regulär die Berufsschule und haben zusätzlich wöchentlich einen Tag beim Bildungsträger zur Verfügung während dem Ausbildungsinhalte vertieft und reflektiert werden. Zusätzlich können Sie z. B. auch Hilfe beim Erstellen des Berichtshefts erhalten. Die Ausbildungsvergütung erhalten Sie vom Bildungsträger.

Ausbildungsprogramm NRW

Im Rahmen dieses Programms werden Jugendliche mit eingeschränkten Ausbildungsperspektiven während der Ausbildung unterstützt. Die Auszubildenden erhalten vom Betrieb eine übliche Ausbildungsvergütung. Zusätzlich findet über einen Bildungsträger eine (sozial)pädagogische Begleitung und Nachhilfe während der Ausbildung statt. Der Betrieb erhält, sofern er den Ausbildungsplatz zusätzlich schafft, einen finanziellen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung. 


Finanzielle Hilfen

Vermittlungsbudget

Wir können Sie bei Ihrer Ausbildungsstellensuche auch finanziell unterstützen. So können Sie einen Zuschuss zu

  • Bewerbungskosten
  • Bewerbungsbildern und
  • Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen beantragen.

Auch können wir Sie bei der Aufnahme Ihrer Ausbildung mit finanziellen Zuschüssen unterstützen. Wenn Sie z.B. für die Aufnahme einer Ausbildung einen PKW-Führerschein, oder PKW benötigen oder Sie vielleicht für die Aufnahme Ihrer Ausbildung umziehen müssen, können wir die für die Ausbildungsaufnahme notwendigen Kosten bezuschussen.
Wichtig: Lassen Sie sich im Vorfeld beraten und beantragen Sie die Leistungen bitte bevor (!) Sie zum Fotografen gehen oder sich bei der Fahrschule anmelden.

Berufsausbildungsbeihilfe (BaB)

Bei finanziellen Schwierigkeiten können Sie während einer betrieblichen Ausbildung auch Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Hierzu sprechen Sie uns bitte an oder melden sich in unserem eServices Portal BAB Online an - ganz bequem - ohne Papier  zu verschwenden.


Wie kann ich einen Termin in der Berufsberatung vereinbaren?

Sie können sich hier zu jeder Zeit online zur Berufsberatung anmelden.

Wir führen flächendeckend an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen regelmäßig Sprechstunden durch. Nehmen Sie am besten Kontakt mit Ihrer Klassenleitung oder Ihrem StuBo auf und fragen Sie nach der nächsten Sprechstunde der Berufsberatung an Ihrer Schule.

Zu den Öffnungszeiten können Sie sich in einer der Geschäftsstellen persönlich zur Berufsberatung anmelden oder Sie können sich auch über unsere Servicehotline 0800 4 5555 00 zur Berufsberatung anmelden. Sie erhalten in jedem Fall einen Termin bei einer Beratungsfachkraft vor Ort.

Wir freuen uns auf Sie!