Ausbildung

Die Berufsberatung informiert und unterstützt bei der Berufsfindung.

Ausbildung

Den Schulabschluss fast in der Tasche – wie geht es nun weiter?
Welche Ausbildung ist die richtige?
Wie komme ich an den entsprechenden Ausbildungsplatz?

Hier kommt die Berufsberatung ins Spiel, die Ihnen bei der Orientierung, Entscheidung und Umsetzung helfen kann.
Je früher Sie damit beginnen, sich Gedanken über Ihre berufliche Zukunft zu machen, desto besser.
Wir stellen Ihnen hier einige Möglichkeiten vor, sich zu informieren

Und wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch, in der Schule oder zu einem Beratungsgespräch in der Arbeitsagentur. Kontaktinformationen finden Sie in der rechten Spalte.

Betriebliche Ausbildung

Grundlage für die betriebliche Ausbildung ist die jeweilige Ausbildungsordnung des Berufes. Hier ist auch die Dauer der einzelnen Ausbildungen geregelt.

Die betriebliche oder auch duale Ausbildung ist wohl die bekannteste Ausbildungsart in Deutschland. In dieser Ausbildungsform vermittelt der Betrieb den praktischen Teil und die Berufsschule den theoretischen Teil der Ausbildung. Zusätzlich können in manchen Berufen zusätzliche überbetriebliche Lehrgänge bei den Kammern stattfinden.

Im Betrieb werden praktisches Können, Wissen und Fertigkeiten vermittelt, um am Ende die Abschlussprüfungen erfolgreich bestehen zu können.

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, die durch den Prüfungsausschuss der zuständigen Kammer abgenommen wird.

Schulische Ausbildung

Im Gegensatz zur betrieblichen Ausbildung wird hier der Lernstoff überwiegend in der Schule vermittelt.

Insbesondere Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen aber auch einige technische Ausbildungen sind oft schulische Ausbildungen. Eine schulische Ausbildung kannst du an öffentlichen oder privaten Berufsfachschulen absolvieren.

Beispiele für schulische Ausbildungen sind:

Die Ausbildung schließt meistens mit einem staatlich anerkannten und damit vollwertigen Berufsabschluss ab.

Neben den staatlichen Berufsschulen, gibt es auch private Einrichtungen. Sie müssen damit rechnen, dass schulische Ausbildungen häufig mit der Zahlung von Schulgeld verbunden sind.

Bei einer schulischen Ausbildung erhält man meist keine Ausbildungsvergütung. Über mögliche finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten informiert Sie Ihre Beratungsfachkraft gerne im persönlichen Gespräch.

Um die schulische Ausbildung dennoch finanzieren zu können, können Sie zum Beispiel BAföG beantragen. Welche Voraussetzung Sie erfüllen müssen, um BAföG zu erhalten, erfahren Sie hier.

BerufeTV

Das ist das Filmportal der Bundesagentur für Arbeit in dem die wichtigen Informationen zu den unterschiedlichen Berufsbildern in Kurzfilmform abrufbar sind.

In den Beiträgen erhalten Sie Informationen aus erster Hand, Auszubildende und Ausbilder sind die Protagonisten und stellen Ausbildungsablauf und Ausbildungsorte vor.


Orientierung und anschließende Information sind die wichtigsten Bausteine der Berufswahl. Hier bietet Ihnen die Berufsberatung ein umfassendes Paket.

Auch weitere Onlineangebote stehen Ihnen zur Verfügung.

Denn: Den richtigen Beruf zu finden ist gar nicht so einfach. Unser Erkundungstool Check-U kann Ihnen dabei helfen,  Ihre Stärken und Talente zu entdecken und herauszufinden, welcher Beruf zu Ihnen passt.

Suchen Sie eine Ausbildung in der Nähe Ihres Wohnorts oder möchten Sie lieber woanders in den neuen Lebensabschnitt starten? 

Interessieren Sie sich nicht nur für regionale Aspekte, sondern suchen weitere Tipps zum Start in die Ausbildung, so lohnt sich ein Ausflug auf planet Beruf.

Hier können Sie unter anderem Einstellungstests üben oder/und Unterstützung bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten.

Besonders praktisch und nützlich ist unsere „Azubi-Welt", die App für Ihr Handy, mit der Ihnen alle Informationen jederzeit und überall zur Verfügung stehen.

Wir stehen Ihnen aber selbstverständlich nicht nur Online, sondern auch persönlich zur Verfügung. So finden Sie uns auf zahlreichen Messen und Informationsveranstaltungen. Werfen Sie einen Blick in unsere Veranstaltungsdatenbank.

Besuchen Sie uns gern im Berufsinformationszentrum (BiZ) oder treffen Sie uns in der Schule. Dort unterstützen wir Sie ab der 8. Klasse im Rahmen von Berufsorientierungsveranstaltungen und regelmäßigen Schulsprechstunden.

Wenn Sie sich für einen Ausbildungsberuf entschieden haben, stehen wir auch bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz zur Seite. Hierzu erhalten Sie bei den persönlichen Gesprächen mit der Berufsberatung und im Anschluss auch per Post freie Ausbildungsstellen.

Aktuelle Ausbildungsstellenangebote finden Sie in der JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit - Deutschlands größtes Online-Jobportal.

Auch wenn Sie eine Ausbildungsstelle gefunden haben, können Sie auf uns zählen. Sie brauchen zwingend einen Führerschein oder einen PKW, um Ihre Ausbildungsstelle erreichen zu können? Wir können Ihnen helfen – sprechen Sie uns einfach an.

Probleme in der Berufsschule? Fragen Sie uns nach der Möglichkeit der assistierten Ausbildung oder ausbildungsbegleitenden Hilfen.

Das gesamte Angebot der Fördermöglichkeiten der Berufsberatung finden Sie hier.

Haben wir Ihr Interesse an einem Termin zur Beratung geweckt?

Kontaktieren Sie uns über unsere Servicehotline 0800 4 5555 00 oder unser Onlineformular. Selbstverständlich können Sie im Rahmen der Öffnungszeiten auch persönlich am Empfang oder im BiZ einen Termin vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie!