Aufnahme von Arbeit, Ausbildung und Praktikum in Deutschland

Sie bewerben sich zurzeit um Asyl? Sind Sie asylberechtigte oder geduldete Personen im Alter von 15 bis 65 Jahren und suchen Beratung über Arbeit und Ausbildung in Berlin.

Aufnahme von Arbeit, Ausbildung oder Praktikum für Zuwanderer

Informationen und Angebote für Unternehmen, Unterstützer und geflüchtete Menschen in Berlin.

Ansprechpartner für Arbeitgeber:

Bei Fragen zur Einstellung in Arbeit oder Ausbildung, zu betrieblichen Praktika oder Fördermöglichkeiten wenden Sie sich bitte an den Arbeitgeberservice "Asyl" unter folgenden Kontakten:

Hotline: 030/5555 77 - 7755
E-Mail: Berlin-Sued.140-Arbeitgeber-Service-Asyl@arbeitsagentur.de.


Ansprechpartner für Arbeitnehmer:

Asylsuchende und Geduldete erreichen uns bei Fragen rund um die Vermittlung in Arbeit unter der bundeseinheitlichen Service-Rufnummer: 0800 4 5555 00

Weiterführende Informationen zum Thema "Arbeit und Ausbildung von Asylbewerberinnen und Asylbewerber" finden Sie unter:
https://www.arbeitsagentur.de/fuer-menschen-aus-dem-ausland


Kurz gefasst:

Arbeitzugang

  • Aufenthaltsgestattung kürzer als 3 Monate: kein Arbeitsmarktzugang
  • Duldung mit Voraufenthalt kürzer als 3 Monate: kein Arbeitsmarktzugang, Besonderheit: Zugang ab 1. Tag möglich bei Berufsausbildung, bestimmte Praktika, Freiwilligendienste, Beschäftigungen als Hochqualifizierte
  • Aufenthaltsgestattung und Duldung mit Voraufenthalt länger als 3 Monate und kürzer als 4 Jahre: Ja, Arbeitsmarktzugang auf Antrag, Besonderheit: Zugang ab 1. Tag möglich bei Berufsausbildung, bestimmte Praktika, Freiwilligendienste, Beschäftigungen als Hochqualifizierte
  • Aufenthaltsgestattung und Duldung mit Voraufenthalt länger als 4 Jahre: Ja, Arbeitsmarktzugang
  • Duldung mit Versagung der Erlaubnis: kein Arbeitsmarktzugang
  • Aufenthaltserlaubnis: Ja, Arbeitsmarktzugang

Diese Übersicht soll als grobe Information dienen. Für die individuelle Prüfung nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

Praktikum

  • Bei Flüchtlingen aus Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia ab dem ersten Tag der Einreise möglich
  • Bei anderen Herkunftsländern in der Regel ab dem 4. Monat mit Erlaubnis der Ausländerbehörde
  • Bei Flüchtlingen mit Aufenthaltserlaubnis sind Praktika und Freiwilligendienste sofort erlaubt

Weitere Informationen finden Sie auch in folgender Broschüre des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.