10.06.2022 | Presseinfo Nr. 47

Große Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen

#AusbildungKlarmachen

  • 941 Ausbildungsstellen gemeldet
  • 807 Ausbildungssuchende registriert
  • 353 Jugendliche noch ohne Ausbildungsvertrag
  • 540 Ausbildungsstellen noch frei

Bernburger Chefin der Arbeitsagentur, Anja Huth dazu: „Die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen hat weiter zugenommen. Aktuell stehen weniger junge Menschen für eine Ausbildung zur Verfügung, als Ausbildungsplätze angeboten werden. Rein rechnerisch steht für jeden Jugendlichen 1,5 Lehrstellen zur Verfügung. Die Jungen und Mädchen können sich, mit Motivation und den entsprechenden Noten, ihren Ausbildungsplatz aussuchen. Für die Unternehmen wird es dabei nicht einfacher, ihre Nachwuchskräfte zu finden.“

Der Ausbildungsmarkt im Mai

Im Mai haben sich 98 mehr Jungen und Mädchen, als im Vergleich zum Vorjahresmonat bei der Agentur für Arbeit Bernburg gemeldet. Seit Oktober 2021 suchen insgesamt 807 Jungen und Mädchen eine Ausbildung. Das entspricht einem Zuwachs von fast 14 Prozent. Im Salzland suchen noch 353 Jugendliche zurzeit eine Lehrstelle. Demgegenüber stehen genau noch 540 offene Ausbildungsstellen zur Verfügung. Insgesamt haben die Unternehmen seit Beginn des Berichtsjahres im Oktober 941 Lehrstellen angezeigt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 41 Lehrstellen oder fast 5 Prozent mehr.

„Jugendliche, die in diesem Jahr noch eine Ausbildung beginnen wollen, sollten sich jetzt bei der Berufsberatung melden. Dies geht telefonisch, in den Schulsprechstunden oder per Mail. Alle Eltern und Ausbildungssuchende können einen Beratungstermin in der Berufsberatung unter der Telefonnummer: 03471 6890 190 vereinbaren“, ergänzt Anja Huth.

Übersicht in den Altkreisen

Das Berufsberatungsjahr 2021/2022 hat am 1.10.2021 begonnen und wird am kommenden 30.September enden.

Vergleicht man die ehemaligen Altkreise, so sind nur in Staßfurt und Umgebung mit 203 Ausbildungsstellen, weniger Lehrstellen als ein Jahr zuvor gemeldet worden. Damit wurden im Vergleich zum letzten Mai, 19 Ausbildungsplätze oder fast 9 Prozent weniger Bedarf an Auszubildenden angezeigt. Das ist im restlichen Landkreis anders. 115 Ausbildungsplätze stehen aktuell noch zur Verfügung.

Im Staßfurter Umland suchen noch 70 Jungen und Mädchen von insgesamt 165 Bewerbern aktuell eine Lehrstelle. Zehn Jungen und Mädchen haben sich mehr als vor einem Jahr gemeldet.

In Bernburg und Umgebung suchen noch 105 Jungen und Mädchen von insgesamt 241 Bewerbern aktuell eine Lehrstelle. 26 mehr als vor einem Jahr. Die Kreisstadt hat auch einen Zuwachs bei der Meldung der Ausbildungsstellen zu verzeichnen, 323 Lehrstellen haben Arbeitgeber zur Besetzung angezeigt. Damit wurden im Vergleich zum letzten Mai, 10 Ausbildungsstellen oder ca. 3 Prozent mehr von den regionalen Arbeitgebern angezeigt. 177 Ausbildungsplätze stehen noch aktuell zur Verfügung.

Ähnlich schaut es in Aschersleben aus. Auch hier suchen noch 68 Jungen und Mädchen von insgesamt 155 Bewerbern aktuell eine Lehrstelle. 29 oder 23 Prozent mehr als vor einem Jahr. Aschersleben hat auch den größten Zuwachs bei der Meldung der Ausbildungsstellen zu im Salzland verzeichnen.170 Lehrstellen haben Arbeitgeber zur Besetzung angezeigt. Damit wurden im Vergleich zum letzten Mai, 22 Ausbildungsplätze oder fast 15 Prozent mehr Bedarf an Auszubildenden angezeigt. 107 Lehrstellen stehen noch aktuell zur Verfügung.

An der Elbe in Schönebeck und Umgebung suchen noch 110 Jungen und Mädchen von insgesamt 246 Bewerbern aktuell eine Lehrstelle. 33 oder fast 16 Prozent mehr als vor einem Jahr. Der Altkreis hat auch einen Zuwachs bei der Meldung der Ausbildungsstellen zu verzeichnen.245 Lehrstellen haben Arbeitgeber zur Besetzung gemeldet. Damit wurde im Vergleich zum letzten Mai 28 Ausbildungsstellen oder fast 13 Prozent mehr gemeldet. 141 Lehrstellen stehen noch aktuell zur Verfügung.

„Der Ausbildungsmarkt ist im Mai noch stark in Bewegung. Das Ende des Schuljahres rückt dennoch immer näher. Jugendliche und ihre Eltern können bei der Berufsfindungsmesse des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft in Bernburg, am 9.Juli auf der Töpferwiese mehr als fünfzig Arbeitgeber treffen. Sie haben hier die Möglichkeit sich zu informieren und Unternehmen kennenzulernen“, betont die Chefin der Bernburger Arbeitsagentur, Anja Huth.

Informationen für Unternehmen

Anja Huth, Chefin der Bernburger Arbeitsagentur: „Den größten Zuwachs an Stellenmeldungen verzeichnen wir im verarbeitenden Gewerbe, im Baubereich und im Handel, bei denen in den letzten beiden Berichtsjahren die Rückgänge aufgrund der Pandemiemaßnahmen mit am größten ausgefallen waren. Wir verzeichnen aber auch einen Zuwachs bei verwaltungstechnischen Berufen. Der Anteil an unbesetzten Ausbildungsstellen ist deutlich gestiegen. Besonders hohe Anteile noch unbesetzter Ausbildungsstellen gibt es derzeit in Bauberufen einschließlich Versorgungstechnik (Sanitär/Heizung), im Verkauf, in Metallberufen oder in Lebensmittelberufen.“

Für Fragen stehen die Ansprechpartner/innen des Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Bernburg zur Verfügung oder unter der Hotline:  0 800 4 5555 20

Alle Informationen gebündelt unter: https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern

Informationen für Schüler/innen, Eltern oder Großeltern

Eine Berufsausbildung steht am Anfang einer attraktiven Karriere.

#AusbildungKlarmachen ist die Internetseite, auf der Jugendliche alles für Ihren Weg zum richtigen Ausbildungsplatz finden.

Die Angebote erreichen Jugendliche unter der Seite https://www.arbeitsagentur.de/k/ausbildungklarmachen

Mehr Informationen zur Berufsfindungsmesse am 9.7.2022 in Bernburg unter: https://berufsfindungsmesse-bernburg.de/