11.09.2020 | Presseinfo Nr. 75

#Zukunft klarmachen mit der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit bildet daher jedes Jahr aufs Neue aus.

Der neue Nachwuchs für die Agentur für Arbeit Bochum - Namen von links nach rechts:

Melina Rensmann, Steffen Niggemann, Dominique Simon, Nuran Mamak, Lukas Heckenkamp, Ömer Cömez, Daniel Tomczak, Ibrahim Sogan und Tanja Schneider (Ausbilderin).

 

Gut geschultes Personal ist in jeder Branche wichtig. Ein Schlüssel zum Erfolg ist die maßgeschneiderte Ausbildung. Die Agentur für Arbeit bildet daher jedes Jahr aufs Neue aus. In Bochum starteten zehn junge Menschen im September eine Ausbildung oder ein duales Studium. Insgesamt sind es 40 junge Menschen im Personalverbund der Agentur (Bochum, Ahlen-Münster, Coesfeld, Rheine und Recklinghausen).

Acht Nachwuchskräfte haben in Bochum ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Die Auszubildenden haben das Berufsziel „Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen“. Zwei jungen Erwachsende nehmen ihr Studium mit den Fachrichtungen „Arbeitsmarktmanagement“ oder „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“. Alle Studenten durchlaufen während des dreijährigen Studiums sowohl mehrere Studienabschnitte an der Hochschule der Bundesagentur in Mannheim als auch praktische Etappen in der Agentur vor Ort.

Frank Neukirchen-Füsers, Vorsitzender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Bochum, betont, wie wichtig es ist, selber auszubilden und auch darauf zu achten, Demografie bedingt rechtzeitig den Wissenstransfer in den Agenturen einzuleiten. „Wir haben eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe zu erfüllen und müssen immer darauf achten, gut personell aufgestellt zu sein. Unsere Ausbildungen sind gut und durchdacht.“

Wer Interesse hat und mehr über eine Ausbildung oder ein duales Studium bei der Bundesagentur für Arbeit wissen möchte, erhält im Internet Informationen über sämtliche Ausbildungsmöglichkeiten unter: www.arbeitsagentur.de/ba-karriere. Bewerbungen können ebenso über diese Internetseite eingereicht werden.