10.09.2020 | Presseinfo Nr. 90

Berufsorientierung im Unterricht – jetzt auch digital

Bremerhaven: Wenn Schule und Berufsberatung digital näher zusammenrücken wollen, dann rauchen in der Vorbereitung des Projektes erst einmal die Köpfe. Starten soll die digitale Berufsorientierung an der Schule noch im September.  Die Lehrerfortbildung für den neuen Onlinekurs ist intensiv.
 

Manchmal kommen die Dinge einfach zur rechten Zeit. Das Projekt "Berufliche Orientierung wirksam begleiten - Unterrichteinheiten für die gymnasiale Oberstufe" hat schon eine längere Vorgeschichte. Und jetzt zu den Bedingungen der Corona-Pandemie wird es digital angereichert und für Bremerhaven besonders nützlich.

Das Orientierungs-Projekt ist ein gemeinsames Vorhaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Hauptbestandteil ist ein Handbuch für Lehrkräfte, zu dem bis zu 50 Module beziehungsweise Unterrichtseinheiten gehören. Die Handreichung wurden jetzt im Zuge der Corona-Krise überarbeitet und durch Module für das Lernen zuhause für den Unterricht erweitert. So sind jetzt Anregungen für die Berufsorientierung im Unterricht per Videokonferenz Teil des Angebots.

Gestartet wird damit in Bremerhaven am Schulzentrum Carl von Ossietzky (CVO). Die Klassenleitungen der Gymnasialen Oberstufe werden den neuen Onlinekurs in diesem Schuljahr erstmals einsetzten. Zur Lehrerfortbildung und Vorbereitung trafen sich die Lehrer*innen. Per Videokonferenz war eine Mitarbeiterin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft zugeschaltet, die in die Materialien einführte. Vom LIS (Landessinstitut für Schule) auf der Plattform itslearning vorbereitet, können die Lehrkräfte gleich mit dem Einsatz beginnen.

Judith Weidmann, Koordinatorin für Berufsorientierung beim Magistrat, war bei der Veranstaltung dabei. Sie hält den Kontakt zur Berufsberatung und machte sich für die Jugendberufsagentur mit dem Projekt vertraut: „Momentan gibt es einen Digitalisierungsschub an Schule, die Umstände der Corona-Pandemie fordern uns sehr. Ich freue mich daher, dass wir nun auch bei der Berufsorientierung vorankommen und gemeinsam mit der Berufsberatung in Bremerhaven für die Schülerinnen und Schüler unser virtuelles Orientierungsangebot vertiefen können.“

Weitere Informationen:  www.arbeitsagentur.de/news/berufliche-orientierung-im-virtuellen-unterricht