12.11.2020 | Presseinfo Nr. 107

Selfie-Ident-Verfahren hilft Kunden der Arbeitsagentur


Bremen/Bremerhaven/Osterholz-Scharmbeck: Seit März hat die Corona-Pandemie die Region fest im Griff. Zahlreiche Menschen verloren in diesem Zeitraum ihren Arbeitsplatz. Um ihnen den Weg zur Arbeitsagentur zu ersparen, konnten sie sich telefonisch arbeitslos melden. Die persönliche Identifizierung muß aber nachgeholt werden. Das geht jetzt von zuhause. Möglich macht es das Selfie-Ident-Verfahren.

 

Seit März haben sich viele Menschen arbeitslos melden müssen und konnten nur telefonisch Kontakt zur Arbeitsagentur aufnehmen. Auch jetzt noch gilt es, Wege und Kontakte zum Schutz der Gesundheit gering zu halten. Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven, erklärt aber: „Auch in Corona-Zeiten gilt der gesetzliche Rahmen für den Bezug von Arbeitslosengeld. Unsere neuen Kunden müssen sich persönlich ausweisen für eine formale Identitätsprüfung. Wir möchten das möglichst risikofrei gestalten. Mit der neuen App zum Selfie-Ident-Verfahrens geht das nun. Ich bitte jene, die neu im Bezug des Arbeitslosengeldes sind, dringend, die App von zuhause aus zu nutzen.“

Neue Technik: Per Benutzername über Handy oder Tablet anmelden

Die Bundesagentur für Arbeit hatte wegen der Corona-Pandemie ein Verfahren zur kontaktlosen Identifizierung für Ihre Kunden entwickeln lassen. Jedem neuen Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven wurde bereits per Post sein persönlicher Benutzername zur Einwahl in die App mitgeteilt. Nicht alle nutzten das Angebot bisher. Um das Selfie-Ident-Verfahren mobil nutzen zu können, benötigt man ein App-fähiges Gerät (Handy oder Tablet, ab Android 6 oder iOS 10.3), eine Internetverbindung und einen deutschen Personalausweis oder einen deutschen elektronischen Aufenthaltstitel oder einen Reisepass (alle Nationalitäten).

Wurde die Identität erfolgreich bestätigt, wird die Agentur für Arbeit darüber automatisch informiert. Ein persönlicher Termin, nur zur Identitätsbestätigung, ist dann nicht mehr erforderlich.

Ossmann erklärt den Vorteil des Verfahrens so: “Mit der selbstständigen Identifizierung per App erspart sich der Kunde den ansonsten gesetzlich vorgeschriebenen Gang zur Arbeitsagentur. Er erspart sich und anderen Kontakte, die zur Verbreitung des Corona-Virus führen könnten.“

Auf der Seite www.arbeitsagentur.de/selfie-ident gibt es weitere Informationen zum neuen Selfie-Ident-Verfahren.