30.04.2019 | Presseinfo Nr. 22

Frühlingsanfang weiterhin stabil - Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen jetzt anstoßen

Für den Monat April setzt sich die dynamische und erfreuliche Frühjahrsbelebung fort: Die Erwerbslosigkeit ging zurück und die Personalnachfrage ist weiterhin erfreulich hoch.

Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im April 8.985 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, die Arbeitslosenzahl nahm damit gegenüber März um 459 Personen, minus 4,9 Prozent, ab. Der Vergleich zum April des vergangenen Jahres ergab einen deutlichen Rückgang um 1.006 Erwerbslose, minus 10,1 Prozent. Die Arbeitslosenquote sank auf 5,4 Prozent nach 5,7 Prozent im März und 6,1 Prozent im Vorjahr.

„Die Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung gehen weiter zurück. Gründe dafür sind die saisonale Frühjahrsentwicklung und ein robuster Arbeitsmarkt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibt nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau, sagte Andreas Geier, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Celle. „Die positive konjunkturelle Entwicklung im Agenturbezirk trägt zu dem erfreulichen Rückgang der Arbeitslosigkeit bei. Die individuellen Chancen auf einen sicheren Job können durch eine Weiterbildung erhöht werden. Die Weiterbildung oder zusätzliche Qualifikationen sind nicht nur ein nettes Plus, sondern elementar wichtig für eine sichere berufliche Zukunft. Der Arbeitgeberservice oder die Arbeitsvermittlung berät Sie gern, damit Sie die richtigen Entscheidungen auf dem Weg zur Fachkraft treffen können.“