31.07.2019 | Presseinfo Nr. 35

Celle: Üblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit im Sommer

⦁ Mehr arbeitslose Jugendliche
⦁ Arbeitslosenzahl weiter unter Vorjahresniveau
⦁ Arbeitskräftenachfrage im Aufwind

Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Juli 9.348 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juni um 375 Personen (4,2 Prozent) zu. Im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 387 Personen (4,0 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk stieg auf 5,6 Prozent nach 5,8 Prozent im Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 5,4 Prozent.

„Im Juli stieg die Erwerbslosenzahl durch das Schul- und Ausbildungsende an – ein normaler Verlauf für den Sommermonat Juli“, erläutert Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. „Die nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss in eine Ausbildung startenden Schulabgänger werden mit dem Ausbildungsbeginn zum Anfang August oder September in den Arbeitsmarkt integriert. Wer jedoch noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, hat aktuell sehr gute Chancen. Die Berufsberatung kann in fast jeden Ausbildungsberuf aus den unterschiedlichsten Branchen vermitteln. Das Angebot ist sehr vielfältig.“