13.11.2019 | Presseinfo Nr. 53

Jahresbilanz: Ausbildungsmarkt im Landkreis Celle und Heidekreis

Gemeinsame Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Celle, der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg und der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

„Mehr Lehrstellen der Betriebe, weniger Jugendliche und die damit einhergehende Herausforderung, die angegebenen Ausbildungswünsche der Jugendlichen und die angebotenen Ausbildungsstellen in Einklang zu bringen“, so bilanziert Agenturchef Sven Rodewald:
  • 2.142 gemeldete Ausbildungsstellen; 45 mehr als im Vorjahr
  • 2.204 Bewerber; 255 weniger als im Vorjahr
  • 157 unbesetzte Berufsausbildungsstellen
  • 142 nicht vermittelte Bewerber

Von Oktober 2018 bis September 2019 nahm die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen zu und lag bei 2.142. Eine Zunahme von 45 Ausbildungsstellen zum Vorjahr. Dem gegenüber hat sich die Zahl der Ausbildungsbewerber verringert. Insgesamt 2.204 Bewerber zählte die Agentur für Arbeit Celle mit ihren Beratungseinrichtungen in Celle, Hermannsburg, Soltau und Walsrode. Das waren 255 (-10,4 Prozent) weniger als im Vorjahreszeitraum. Am Ende des Berichtsjahres waren 142 Bewerber in den Agenturstandorten und Jobcentern der Landkreise noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Dem gegenüber standen zum Ende des Berichtsjahres noch 157 unbesetzte Ausbildungsstellen.

Viele Bewerber verfolgen eine Doppelstrategie und haben eine Alternative (weiterer Schulbesuch, Studium, Freiwilligendienst, etc.) falls es mit einem Ausbildungsplatz nicht klappen sollte. Auch noch nicht vermittelte Bewerber haben zwischenzeitlich weitere Beratungsgespräche und Angebote erhalten und können ihren Weg in die Ausbildung anbahnen.